Sie ist immer für einen herzlichen Lacher gut: Seit mehreren Jahren verzaubert die von Ilka Bessin porträtierte Kultfigur Cindy aus Marzahn (44) die deutschen Comedy-Bühnen. Mit Programmen wie "Nicht jeder Prinz kommt uff’m Pferd" oder "Ick kann ooch anders" feierte der Pink liebende Lockenkopf schon etliche erfolgreiche Tour-Abende. Doch damit soll jetzt Schluss sein - Ilka will ihren pinken Jogginganzug endgültig an den Nagel hängen.

Cindy aus Marzahn auf dem roten Teppich
Patrick Hoffmann/WENN.com
Cindy aus Marzahn auf dem roten Teppich

"Wenn man sich elf Jahre lang Abend für Abend eine Perücke aufsetzt und einen pinkfarbenen Jogginganzug anzieht, muss man aufpassen, dass die Leute nicht irgendwann sagen: 'Boah, ich kann den Scheiß nicht mehr sehen'. So weit soll es nicht kommen", verriet die Bühnen-Legende gegenüber Spiegel. Sie will ihre beliebte Rolle also nicht "totspielen" und hört wie Stefan Raab (49) auf, wenn es am Schönsten ist.

Cindy aus Marzahn
Schultz-Coulon/WENN.com
Cindy aus Marzahn

Ihre ersten Erfolge feierte die Künstlerin im "Quatsch Comedy Club", wo sie sich eigentlich als Kellnerin bewerben wollte und durch glückliche Umstände auf der Bühne landete.

Cindy aus Marzahn
WENN
Cindy aus Marzahn