Vor Kurzem wagte Nadja Abd el Farrag (51) einen mutigen Schritt und gab öffentlich zu, dass sie pleite sei und Hartz IV bezieht. Doch sie steht dazu und kann den Aufruhr um ihr bescheidenes Leben nicht verstehen. Vielleicht geht es für die Ex von Dieter Bohlen (62) aber schon bald wieder bergauf - Sie hat nämlich jüngst ein Jobangebot mit Karriere-Ausblick bekommen und Promiflash hat bei dem potenziellen Arbeitgeber nachgefragt.

Benjamin Hartmann, Gründer und CEO von "Human Blood"
Copyright: HUMAN BLOOD
Benjamin Hartmann, Gründer und CEO von "Human Blood"

Der Berliner Jungunternehmer Benjamin Hartmann, Gründer und CEO von Human Blood, möchte Naddel nämlich in seinem Unternehmen, "unabhängig von ihrer wilden Vergangenheit", eine Chance geben, wie er nun gegenüber Promiflash verriet. "Da jeder eine Chance im Leben verdient hat und Frau Abd el Farrag vielleicht zu oft im Leben an die falschen Menschen geraten ist", erklärt Benjamin die Motivation hinter diesem Vorschlag.

Nadja Abd el Farrag, Ex-Freundin von Dieter Bohlen
Patrick Hoffmann/WENN.com
Nadja Abd el Farrag, Ex-Freundin von Dieter Bohlen

Doch was müsste Nadja innerhalb des Unternehmens genau leisten? "Anfangs werden es erstmal Promotionstätigkeiten wie Flyer verteilen sein, aber sie kann, wenn sie Willen zeigt und nüchtern bleibt, eine Karriere bei uns starten. Gerne würden wir sie auch shooten für eine neue Kampagne, denn gerade wegen Ihrer Wurzeln passt sie sehr gut zu unserem Label", erklärt Benjamin weiter. Naddel selbst hat sich zu dem Jobangebot bisher noch nicht geäußert.

Benjamin Hartmann, Gründer und CEO von "Human Blood"
Copyright: HUMAN BLOOD
Benjamin Hartmann, Gründer und CEO von "Human Blood"

Eine Bedingung in dem Job wäre wohl der Verzicht auf Alkohol. Im Clip am Ende erfahrt ihr mehr zu Nadjas Abhängigkeit.