Offenbar ist die Filmindustrie immer noch auf der Suche nach einem neuen James Bond. Nachdem Daniel Craig (48) erklärte, dass er die Rolle des Geheimagenten nicht weiter übernehmen wolle, waren bereits mehrere mögliche Kandidaten im Gespräch: Idris Elba (43), Tom Hiddleston (35), Damian Lewis (45) oder Jamie Bell (30). Nun setzen zahlreiche Briten aber auf einen völlig neuen Anwärter!

James Norton bei den "Into Film Awards 2016" in London
FameFlynet/WENN.com
James Norton bei den "Into Film Awards 2016" in London

Dabei handelt es sich um James Norton, der vielen hierzulande möglicherweise nicht ganz so bekannt ist. In seiner Heimat Großbritannien ist James aber schon richtig erfolgreich und wurde für seine Rolle in der britischen Dramaserie "Happy Valley" sogar als bester Nebendarsteller für einen "British Academy Television Award" nominiert. Wie der englische Telegraph berichtet, summieren sich in Englands Wettbüros auf einmal die Personen, die auf James Norton als neuen Bond setzen, immens. Grund dafür soll die Tatsache sein, dass ein anderer Kandidat plötzlich aus dem Rennen ist: Aidan Turner (33) wird im nächsten Jahr für die dritte Staffel der Serie "Poldark" vor der Kamera stehen und kann somit gar nicht mehr der neue Bond werden.

James Norton beim Verlassen der BBC Studios
Splash News
James Norton beim Verlassen der BBC Studios

Nun steht also James Norton auf einmal hoch im Kurs. Das Zeug zum neuen 007 hätte er allemal: Er sieht unverschämt gut aus, hat echtes Schauspieltalent und ist verdammt intelligent - er studierte sogar Theologie.

James Norton bei einer Premiere in London
WENN.com
James Norton bei einer Premiere in London

Erfahrt im folgenden Video, wie viel Daniel Craig für seine James Bond-Absage entgangen ist.