Daniel Craig (48) will nicht mehr: Der James Bond-Star, der zuletzt mit dem Kino-Hit "Spectre" Geschichte schrieb, hat gerade den lukrativen Deal der Film Company abgelehnt, der für den Schauspieler bedeutet hätte, sich noch für zwei weitere Bond-Reihen zu verpflichten und dabei ordentlich abzukassieren.

Daniel Craig
Daniel Deme/WENN.com
Daniel Craig

Laut Medienberichten hat der Schauspieler einen Mega-Deal in Höhe von 68 Millionen Pfund abgelehnt und tritt damit von der Rolle als Agent endgültig zurück. Nach seinem Riesenerfolg mit "Spectre" hätten die Macher von "007" am liebsten weiter mit dem Frauenheld zusammengearbeitet, aber der möchte einfach nicht mehr. Eine Quelle berichtete diesbezüglich der Daily Mail Online : "Daniel ist schlicht und einfach fertig. Sie warfen ihm eine ganze Stange Geld hin, aber das war es nicht, was er wollte". Die Firma dachte, dass sie den Star mit viel Geld dazu bewegen könnte, noch einmal die Bond-Legende zu spielen, doch für Craig sei sehr schnell klar gewesen, dass er nicht mehr für die Rolle vor der Kamera stehen möchte.

Daniel Craig bei der "Spectre"-Premiere in Berlin
AEDT / WENN.com
Daniel Craig bei der "Spectre"-Premiere in Berlin

Letztes Jahr hatte der Schauspieler noch gescherzt, dass er sich lieber die Handgelenke aufschlitzen würde, als einen fünften Bond zu drehen. Daniel Craig hatte als James Bond schon ganze vier Mal vor der Kamera gestanden und landete mit "Spectre" seinen größten Erfolg.

Tom Hiddleston auf einem Event
Mike Pont / Getty Images
Tom Hiddleston auf einem Event

Die Gerüchte um Tom Hiddleston (35) als Nachfolger von James-Star Daniel Craig konnten sich nicht bestätigen. "Niemand hat mit mir darüber gesprochen", äußerte sich Hiddleston kürzlich bei Graham Norton.

Seht im Clip, wer Lust hätte auf die begehrte Rolle als Frauenheld: