Reiner Calmund (67) ist das Werbegesicht des Reise-Internetportals "fluege.de". Auch er ist tief bewegt vom tragischen Tod des Firmengründers Thomas Wagner, zu dessen Imperium auch "ab-in-den-urlaub.de" gehört. Am Donnerstag wurde bekannt, dass der Unternehmer bei einem Flugzeugabsturz in Slowenien im Alter von 38 Jahren verstarb. Gegenüber Promiflash äußerte sich Calmund.

Unister-Chef Thomas Wagner
Unister
Unister-Chef Thomas Wagner

"Tatkraft, Energie, Leidenschaft und Kompetenz - diese Eigenschaften zeichneten Thomas Wagner aus. Über die Nachricht seines Todes bin ich schockiert und traurig, einfach sprachlos. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, seiner Lebensgefährtin, Freunden und Partnern", sprach der XXL-Manager sein Mitgefühl aus. Calmund wirbt bereits seit 2011 für das Unternehmen.

XXL-Manager Reiner Calmund mit Sommelière Natalie Lumpp
Patrick Hoffmann/WENN.com
XXL-Manager Reiner Calmund mit Sommelière Natalie Lumpp

Die Begleitumstände des Todes von Wagner sind weiter mysteriös. Nach BILD-Informationen soll er auf der Reise mehrere Millionen Euro im Gepäck gehabt haben. Er hatte sich zuvor in Venedig aufgehalten. Insidern zufolge sollen er und seine Begleiter einen Termin bei einem venezianischen Geschäftsmann gehabt haben, der sein Geld mit Juwelenhandel und Kreditgeschäften verdient. Wagner gründete noch zu Studienzeiten die Firma "Unister", der Mutterfirma von "fluege.de" und "ab-in-den-urlaub.de". Allerdings waren er und seine Firma seit 2012 im Visier der Justiz. Durch seinen Tod werden aber nun die gegen ihn laufenden Ermittlungen eingestellt.

"Ab in den Urlaub"-Chef Thomas Wagner
Unister
"Ab in den Urlaub"-Chef Thomas Wagner