Miriam Pielhau (✝41) war bis zuletzt eine Kämpferin, beugte sich zu keinem Zeitpunkt dem Schicksal ihrer Krebserkrankung. Dies wird mit dem Zitat aus einem alten Interview umso deutlicher!

Miriam Pielhau, Moderatorin
Patrick Hoffmann/WENN.com
Miriam Pielhau, Moderatorin

Im Jahr 2009 hatte Publizist Roger Willemsen mit Miriam Pielhau über ihre Krankheit gesprochen. Willemsen bekam 2015 selbst die Diagnose Krebs und starb im Februar dieses Jahres an den Folgen der heimtückischen Erkrankung. Aus dessen berühmter Serie "Roger Willemsen fragt" veröffentlichte das Zeit Magazin nun noch einmal das Gespräch mit Miriam Pielhau. Darin fragte er sie damals: "Haben Sie die Frage gestellt: Warum ich?" Daraufhin entgegnete die in diesen Tagen gestorbene Moderatorin: "Und in einem Halbschlaf-Zwiegespräch geantwortet: Wenn nicht du, wer dann? Danach habe ich nicht mehr gefragt."

Miriam Pielhau im Juni 2016
Promiflash
Miriam Pielhau im Juni 2016

Miriam Pielhau setzte sich mit dieser Frage danach nicht weiter auseinander. Statt nach dem "Warum?" ihrer Erkrankung zu fragen, suchte sie nach dem "Wie?" ihrer Heilung. Im Video am Ende des Artikels könnt ihr Abschied nehmen.

Miriam Pielhau bei der Kinopremiere "Honig im Kopf" 2014 in Berlin
AEDT/WENN.com
Miriam Pielhau bei der Kinopremiere "Honig im Kopf" 2014 in Berlin