Miriam Pielhau (✝41) kämpfte lange gegen den Krebs, vor zwei Jahren starb die beliebte Moderatorin an den Folgen der Erkrankung. Freunde und Verwandte denken noch oft an die gemeinsamen Momente mit ihr zurück. Vor allem ihrem Vater Golmorad Moradi fällt es derzeit besonders schwer, stark zu bleiben. Denn Miriams Tochter Mina kommt nun in die Schule – und bei ihrem Großvater sorgt das für ambivalente Gefühle.

"Miriam hätte den ersten Schultag ihrer Tochter so gerne erlebt", verriet der 77-Jährige der Zeitschrift Gala und fügte hinzu: "Sie hat immer zu mir gesagt: 'Papa, was ist, wenn ich das nicht mehr erleben darf?'" Miriam verlor den Kampf gegen den Krebs, als ihre Tochter Mina vier Jahre alt war. Wie Golmorad erzählte, soll die Kleine viel von ihrer Mama geerbt haben. So sei sie beispielsweise sehr hübsch und habe dasselbe Showtalent!

Seit dem Tod ihrer Mutter lebt das Mädchen mit seinem Vater Thomas Hanrich, dessen neuer Frau Lara Keszler und Halbschwester Juni auf Mallorca. Ab September soll die Sechsjährige dort eine internationale Schule besuchen. Opa Golmorad erzählte stolz: "Spanisch spricht sie auch schon. Ich hoffe, zur Einschulung hinfliegen zu können!"

Moderatorin Miriam Pielhau bei ihrer EinschulungFacebook / Miriam-Pielhau
Moderatorin Miriam Pielhau bei ihrer Einschulung
Miriam Pielhau in BerlinChristian Marquardt/Getty Images
Miriam Pielhau in Berlin
Thomas Hanreich und Miriam Pielhau beim ECHO 2012Andreas Rentz/Getty Images
Thomas Hanreich und Miriam Pielhau beim ECHO 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de