Anfang August starten die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Olympia-Teilnehmer Fabian Hambüchen (28) hat Promiflash verraten, wie er sich ernährungstechnisch auf das Sport-Spektakel vorbereitet.

Fabian Hambüchen, Botschafter von Netto-Spendenaktion
ActionPress/ Zick,Jochen
Fabian Hambüchen, Botschafter von Netto-Spendenaktion

Beim Pressetermin von Netto Marken-Discount in Berlin, dem offiziellen Partner der Deutschen Olympiamannschaft, stellt der deutsche Kunstturner ein neues Vollkornbrot und Vollkornbrötchen vor, deren Erlös teilweise an den olympischen Nachwuchs des Deutschen Olympischen Sportbundes gespendet wird. Das Nahrungsmittel spielt auch bei Fabians tagtäglicher Ernährung eine Rolle: "Morgens ist Brot ein Riesen-Thema: Genug Energie, Kohlenhydrate und Eiweiß reinkriegen. Mittags halte ich mich zurück: Da gehe ich auf Obst- und Quark-Basis. Abends esse ich ohne Kohlenhydrate."

Kunstturner Fabian Hambüchen
Franco Gulotta/WENN.com
Kunstturner Fabian Hambüchen

Einmal in der Woche gönnt sich der 28-Jährige dann auch mal einen Cheat-Day, an dem er von seiner Diät absieht. Abends gibt es dann ausnahmsweise auch mal Kohlenhydrate, zum Beispiel in Form von Nudeln. "Vielleicht später dann mal ein Eis, Schokolade oder ein paar Nüsse. Etwas, was ich die Woche sonst über nicht esse", so Fabian weiter.

Kunstturner Fabian Hambüchen
Eibner-Pressefoto Ug & Co. Kg / ActionPress
Kunstturner Fabian Hambüchen

Beim Turnen arbeitet man mit dem eigenen Körpergewicht, wie Fabian berichtet. Deswegen muss er so leicht wie möglich sein. Mehr zu seiner Olympia-Diät erfahrt ihr im Video am Ende des Artikels.