Es gibt weibliche Konkurrenz für Donald Trump (70): Die Politikerin Hillary Clinton (68) ist offizielle Präsidentschaftskandidatin. Während der Unternehmer mit seinen Ansichten und Plänen nicht nur bei einer Vielzahl der US-Bürger, sondern auch bei US-Promis aneckt, scheint seine Konkurrentin bei den Stars ordentlich punkten zu können, denn die stärkten ihr jetzt den Rücken.

Elizabeth Banks, Schauspielerin
Heinrich-Wilhelm Wudtke
Elizabeth Banks, Schauspielerin

Für die A-cappella-Version von Rachel Plattens "Fight Song" führte Elizabeth Banks (42) Regie und produzierte sogar das Video zum Lied, das als Unterstützung für Hillary dienen soll. Für den Clip bekam sie prominente Unterstützung von Berühmtheiten aus Film, Musik und Fernsehen. So ließen es sich auch Nikki Reed (28) und ihr Liebster Ian Somerhalder (37) nicht nehmen, sich für die Blondine und ihre Kandidatur auszusprechen. Auch Eva Longoria (41) verlieh dem musikalischen Stück ihre Stimme, wie das Video auf YouTube zeigt.

Eva Longoria, Schauspielerin
Getty Images
Eva Longoria, Schauspielerin

Die Hymne rundete Sängerin Sia (40) ab, die am Ende des Hits mit einem breiten Grinsen "Go Hillary" (zu Deutsch: Los Hillary) in die Kamera sprach.

Sia, Sängerin
AKM-GSI / Splash News
Sia, Sängerin

Welche Prominenten noch in dem unterstützenden Werk für Hillary Clinton zu sehen sind, könnt ihr euch hier anschauen.