Jörn Schlönvoigt (30) ist aus dem täglichen Geschehen im Kollekiez kaum mehr wegzudenken. Seit mittlerweile fast zwölf Jahren spielt er die Rolle des Philip Höfer bei GZSZ. Und inzwischen ist aus dem schlacksigen Jugendlichen ein erwachsener Mann geworden. Am Montag feierte er seinen 30. Geburtstag. Die Zeiten als Teenieschwarm sind damit endgültig vorbei - und das bekommt er vor allem in Form von weniger (Liebes-)Briefverkehr zu spüren.

Jörn Schlönvoigt und Anne Menden bei ihrem GZSZ-Einstieg
RTL / Rolf Baumgartner
Jörn Schlönvoigt und Anne Menden bei ihrem GZSZ-Einstieg

"In der Anfangsphase von GZSZ kamen jeden Tag 1000 Fanbriefe. Vom Briefe- und Briefmarkenablecken hatte ich eine wunde Zunge", erklärt der Schauspieler gegenüber der dpa. Aber der Rückgang der Fanpost hängt natürlich weniger mit seinem fortgeschrittenen Alter zusammen, als vielmehr mit dem Siegeszug der sozialen Netzwerke.

Jörn Schlönvoigt bei der Geburtstagsfeier von Harald Glööckler
Klaus Werner / Future Image / ActionPress
Jörn Schlönvoigt bei der Geburtstagsfeier von Harald Glööckler

In Zeiten von Facebook und Co. könne man endlich auf digitalem Weg direkt mit den Zuschauern kommunizieren. "Das ist eine tolle Form, mit Leuten jederzeit in Kontakt zu sein." Und außerdem gibt es viel weniger Papiermüll - eine klassische Win-win-Situation also!

Syra Feiser und Jörn Schlönvoigt beim SMAGO Award 2014
AEDT/WENN.com
Syra Feiser und Jörn Schlönvoigt beim SMAGO Award 2014

Privat musste Jörn zuletzt einen Rückschlag wegstecken. Seine Beziehung zu Serienkollegin Syra Feiser (32) ging nach drei gemeinsamen Jahren in die Brüche. Wie es der sympathischen Blondine damit geht, erfahrt ihr im Video.