Die Fans von Mieten, kaufen, wohnen haben den Schock noch nicht verdaut: Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass VOX die beliebte Makler-Doku aus dem Programm nimmt. Schon ab September wird auf dem Sendeplatz um 18 Uhr die neue Show "Hautnah: Die Tierklinik" laufen. Im Interview mit Promiflash verriet der ehemalige "Mieten, kaufen, wohnen"-Star Alexander Posth (38) jetzt, was er vom plötzlichen Aus der Sendung hält.

Alexander Posth auf Mallorca
Starpress/WENN.com
Alexander Posth auf Mallorca

Bis 2015 gehörte Alexander zu den bekanntesten Gesichtern der Erfolgsserie und vermittelte auf unterhaltsame Art und Weise Immobilien an die Interessenten. Überraschend kommt das Ende von "Mieten, kaufen, wohnen" für den 38-Jährigen nicht. "Leider hatte ich damit gerechnet. Hätte man das Format zumindest im Schema etwas variiert, dann wäre es nicht so weit gekommen", sagt der Berliner Makler gegenüber Promiflash, und verrät gleichzeitig auch den Grund, warum er sich schon vor anderthalb Jahren von der VOX-Sendung verabschiedete. "Das wollte die Produktionsfirma nicht und unter anderem deshalb bin ich Anfang 2015 ausgestiegen", so Alexander, den es nicht wundert, dass die Zuschauerzahlen des einstigen Quoten-Garanten zuletzt stetig sanken.

Alexander Posth bei "Music Meets Media" in Berlin
Michael Ukas
Alexander Posth bei "Music Meets Media" in Berlin

Schade findet das TV-Gesicht das plötzliche Aus von "Mieten, kaufen, wohnen" trotzdem. "Es ist wahnsinnig traurig. Für die Makler, die Zuschauer und für die vielen Mitarbeiter der Produktion, die über Jahre viel Arbeit und Herz investiert haben", sagt er. Und: "Für die Fans tut es mir am meisten Leid!"

Angelina und Alexander Posth bei einer Shop-Eröffnung in Hamburg
Getty Images / Clemens Bilan
Angelina und Alexander Posth bei einer Shop-Eröffnung in Hamburg

Warum Alexander und seine Frau Angelina zuletzt in der RTL-Sendung Das Sommerhaus der Stars für besonders freudige Nachrichten sorgten, seht ihr im Video am Ende des Artikels.