Schlimmer Autounfall bei den Olympischen Sommerspielen 2016! Das deutsche Kanu-Team erhielt am Freitagnachmittag die schlimme Nachricht, dass ihr Trainer und ein Betreuer in einen schweren Autounfall verwickelt worden seien. Einer schwebt nach Informationen des SID in Lebensgefahr, wurde einer Operation unterzogen. "Sein Zustand ist kritisch. Der Mann wurde einer neurologischen Operation unterzogen", sagte eine Sprecherin. Der andere betroffene Betreuer habe nur leichte Verletzungen erlitten und das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Die Kanuten Hannes Aigner und Pedro Da Silva bei Olympia 2016
Getty Images/ OLIVIER MORIN
Die Kanuten Hannes Aigner und Pedro Da Silva bei Olympia 2016

Die zwei Männer saßen in einem Taxi, als der schwere Unfall passierte. Einer der beiden Verletzten ist einer der Trainer der Kanuten, der wie sein Kollege direkt in ein Krankenhaus gebracht wurde. Delegationschef Michael Vesper klärt jetzt in einem kurzen Statement auf, wie es den Betreuern aktuell geht: "Beide werden derzeit in enger Abstimmung mit dem Ärzteteam unserer Mannschaft um Prof. Dr. Bernd Wolfarth ärztlich versorgt."

Die Olympischen Ringe 2016
Cris Faga / ZUMA Press / Splash News
Die Olympischen Ringe 2016

Weitere Informationen zur Schwere der Verletzungen und den medizinischen Versorgungen werde es vorerst nicht mehr geben. Trotz der Goldmedaillen der Kanuten wird dieser schlimme Unfall den Spielen einen bitteren Beigeschmack geben.

Olympia Ringe in Rio
ActionPress
Olympia Ringe in Rio