Das muss ihn mächtig geärgert haben! Hollywood-Star Matt Damon (45), der gerade erst verkündete, sich ein Jahr Auszeit für seine Familie zu nehmen, zieht mit Kind und Kegel von Los Angeles nach New York. Dort blitzte er jetzt aber eiskalt ab. Der Schauspieler wollte seine Kinder an einer noblen Privatschule anmelden. Doch die Rechnung hatte er ohne die Schulleitung gemacht.

Matt Damon mit seiner Familie in New York
Jason Webber / Splash News
Matt Damon mit seiner Familie in New York

Die St. Ann's Schule im Stadtteil Brooklyn ist eine exklusive Bildungseinrichtung für die Kids der Superreichen. Auch Matt Damon wollte, dass seine Töchter Alexia, Isabella, Stella und Gia dort die Schulbank drücken. Immerhin war sogar Girls-Star Lena Dunham (30) einst Schülerin dort. Allerdings lehnte St. Ann's die Damon-Töchter ab. Der Grund ist so simpel wie ärgerlich: Die Schule sei einfach voll! "St. Ann's wird die Regeln nicht für ihn brechen", plauderte ein Insider gegenüber der New York Post aus.

Die St. Ann's Schule in Brooklyn, New York
Instagram / saintannsschool
Die St. Ann's Schule in Brooklyn, New York

Doch das dürfte Matt Damon ziemlich sauer aufstoßen, denn auch die Kinder seiner Schauspielkollegen Maggie Gyllenhaal (38) und Ethan Hawke (45) lernen dort, die Schule hat einen hervorragenden Ruf. Immerhin spart der "Elysium"-Star Geld: Ein Jahr Unterricht kostet knappe 42.000 Dollar. Ob seine Mädels jetzt eine öffentliche Schule besuchen?

Matt Damon beim Photocall zu "Jason Bourne"
Oscar Gonzalez / WENN.com
Matt Damon beim Photocall zu "Jason Bourne"

Seht im folgenden Video, mit welchem deutschen TV-Sternchen Matt Damon kürzlich posiert hat.