In diesen Stunden rücken die Wettkämpfe um die Medaillen bei den Olympischen Sommerspielen 2016 besonders im deutschen Lager in den Hintergrund. Nach einem schweren Verkehrsunfall musste der Trainer und ein Betreuer der deutschen Kanuten mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nun ist klar: Der Coach der Wassersportler kämpft um sein Leben!

Kanute Hannes Aigner bei Olympia in Rio
Getty Images/ Christian Petersen
Kanute Hannes Aigner bei Olympia in Rio

Was für eine schreckliche Nachricht: Stefan Henze, der Trainer der Kanuten, ringt in diesen Stunden mit dem Tod. Der 35-Jährige musste notoperiert werden, laut dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erlitt Henze ein Schädel-Hirn-Trauma. Ein inzwischen veröffentlichtes Statement macht klar: Es ist noch viel schlimmer, als zuletzt angenommen. Es heißt: "Seine Kopfverletzungen sind nach Angaben der Ärzte lebensbedrohlich." Mittlerweile wurde er sogar in eine Klinik mit einer neurochirurgischen Spezialabteilung verlegt. Das berichtet jetzt die Bild.

Die Olympischen Ringe 2016
Cris Faga / ZUMA Press / Splash News
Die Olympischen Ringe 2016

Dem Betreuer Christian Käding, der mit in dem Auto saß, ist nicht in Lebensgefahr. Über ihn heißt es, dass er leicht verletzt worden sei und das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Stefan Henze und Marcus Becker beim Olympia-Sieg 2004 in Athen
Stuart Franklin/Getty Images
Stefan Henze und Marcus Becker beim Olympia-Sieg 2004 in Athen