GZSZ-Schauspieler Jörn Schlönvoigt (30) veröffentlichte Anfang des Monats die freudige Botschaft, dass seine Schwester ein Kind erwartet. Doch trotz der Vorfreude auf den Nachwuchs, machte Jörn im Promiflash-Interview deutlich, dass bei ihm immer strikte Diätvorschriften herrschen - und das vor allem bei seinem dreijährigen Neffen Moritz, Kind von Jörns Bruder René, dem er Eis und Weizenmehl vorenthalte, da er "ernährungstechnisch" sehr streng sei. Aber ist sein Verhalten übertrieben?

Jörn Schlönvoigt mit seinem Neffen
Facebook / Joern.Schloenvoigt
Jörn Schlönvoigt mit seinem Neffen

Insgesamt haben 2.199 User an der Promiflash-Umfrage teilgenommen und das Ergebnis könnte nicht eindeutiger sein: 1.301 Nutzer, also sage und schreibe 59,2 Prozent sind der Meinung, dass Verbote bei Kindern nicht gut seien, es reiche, wenn Jörn den Konsum von Zucker und Weizen bei seinen Neffen einschränken würde.

Jörn Schlönvoigt bei der "Die Besten im Frühling"-TV Show
Ronny Hartmann/Getty Images
Jörn Schlönvoigt bei der "Die Besten im Frühling"-TV Show

485 User, 22,1 Prozent, finden hingegen, dass Jörns Verhalten absolut übertrieben sei, denn Kinder naschen eben gerne. 413 Votingteilnehmer, also 18,8 Prozent können dennoch Jörns Meinung nachvollziehen, finden sein Benehmen in keinster Weise übertrieben, denn gesunde Ernährung sei sehr wichtig und Zucker Gift.

Jörn Schlönvoigt, GZSZ-Schauspieler
Andreas Rentz/Getty Images
Jörn Schlönvoigt, GZSZ-Schauspieler

Seht im Clip am Ende des Artikels, was Jörn noch über seine strengen Erziehungsmaßnahmen bei seinen Neffen zu berichten hatte.