Doctor's Diary-Star Laura Osswald (34) ist schwanger! Die hübsche Schauspielerin und ihr Ehemann Krishan Weber erwarten ihr erstes gemeinsames Kind, ein Mädchen. Die Beauty ist sogar schon im achten Monat - dabei klangen ihre Familienpläne vor knapp einem Jahr im Interview noch nicht so konkret.

Laura Osswald beim Deutschen Fernsehpreis 2014
Sascha Steinbach/Getty Images
Laura Osswald beim Deutschen Fernsehpreis 2014

Promiflash traf die Schönheit vor einigen Monaten am Set des Sat.1-Formats Mila. Damals setzte Laura ihre Prioritäten noch ganz anders, von Kinderplanung war noch keine Spur: "Erstmal drehe ich ja jetzt hier. Erstmal das und dann schauen wir mal, dann sehen wir schon", so der Serien-Star. Auf die Frage, ob Kinder mit ihrem Job vereinbar seien, fand sie ebenfalls klare Worte: "Wie man hier an sehr vielen anderen Leuten sieht, geht das durchaus einher. Bei mir ist es gerade so, das ich jetzt hier dran Spaß habe. Mein Mann ist auch in den USA, also wird das ein bisschen schwierig mit der Planung. Nee, das wird schon irgendwann kommen."

Laura Osswald, Schauspielerin
ActionPress/Coldrey,James
Laura Osswald, Schauspielerin

Und dann kam es schneller als gedacht! Dass sie nur wenige Wochen danach schwanger werden und zu ihrem Ehemann nach Washington ziehen würde, war ihr damals offenbar noch nicht klar. Die Dreharbeiten für "Mila" hatten für sie Vorrang. Nachdem die Sendung nach nur wenigen Folgen abgesetzt wurde, war ja ausreichend Zeit für die private Familienplanung. Schicksal? Wer weiß ...

Laura Osswald beim Empfang der UFA Filmnächte in Berlin
ActionPress/ Harrell, Jason
Laura Osswald beim Empfang der UFA Filmnächte in Berlin

Jetzt freuen sich die Zwei jedenfalls auf ihren Nachwuchs: "Das Kinderzimmer steht! Ich habe einen richtigen Nestbautrieb entwickelt, das ganze Haus ausgemistet um Platz zu schaffen, war Babykleider shoppen...", so Laura voller Vorfreude im Interview mit der Gala. Na, dann kann die kleine Prinzessin ja bald das Licht der Welt erblicken.

Seht im Clip am Ende des Artikels, wie das Format "Mila" noch mehr Zuschauer gewinnen wollte.