Sie sind ein Herz und eine Seele, standen zwölf Jahre gemeinsam für die deutsche Fußballnationalmannschaft auf dem Platz, feierten die Weltmeisterschaft 2014 als wohl schönstes Duo des Fußballs: Kein Wunder, dass Lukas Podolski (31) und Bastian Schweinsteiger (32) nahezu gleichzeitig das Ende ihrer Karriere bekannt gegeben haben. In Abschiedsspielen sollen die beiden jetzt geehrt werden.

Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski nach dem WM-Sieg 2014
Laurence Griffiths / Getty Images
Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski nach dem WM-Sieg 2014

Mit Lukas und Bastian verliert der DFB zwei große Nationalspieler. Klar, dass ihre Leistungen zum Abschied noch einmal gebührend gefeiert werden sollen: Wie der Fußball-Bund auf seiner Webseite mitteilte, soll Bastian unter dem Motto "Servus Basti" am 31. August im Borussia-Park von Mönchengladbach zum letzten Mal für "Die Mannschaft" auf dem Rasen stehen. Da Poldi aufgrund seiner Knöchelverletzung ohnehin nicht am Spiel gegen Finnland teilnehmen kann, werde für ihn derzeit noch nach einem passenden Abschieds-Termin Ausschau gehalten. "Schade, dass Lukas in Mönchengladbach nicht spielen kann", so der Bundestrainer, "ich habe ihm zugesichert, dass auch er sich noch einmal persönlich auf dem Spielfeld und im Trikot von seinen Fans verabschieden kann. Wir werden eine Gelegenheit finden, das nachzuholen."

Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski beim Confederations Cup 2005
Jochen Luebke / Getty Images
Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski beim Confederations Cup 2005

Im Hinblick auf seinen letzten Einsatz zeigt sich Bastian schon jetzt ziemlich emotional: "Das wird ein spezieller Abend in Mönchengladbach für mich, ich habe dem DFB und den Fans in Deutschland vieles zu verdanken. Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, noch ein letztes Mal für Deutschland auflaufen zu dürfen." Auch wenn Lukas noch ein wenig Geduld haben muss, freut auch er sich auf die Chance, sich bei seinen Fans zu bedanken: "Am liebsten würde ich mich bei jedem einzelnen verabschieden." Man darf sich sicher sein, dass beide Abende den Aussteigern noch lange in Erinnerung bleiben werden!

Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski bei der WM 2006
Roberto Schmidt / Getty Images
Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski bei der WM 2006