Die Gilmore Girls-Kleinstadt Stars Hollow ist genauso legendär wie die beiden Hauptfiguren der Kultserie. In diesem durchgeknallten kleinen Örtchen gibt es die verrücktesten Bürgerversammlungen, die seltsamsten Stadtfeste, die man sich vorstellen kann, und sogar einen Troubadour. Auch wenn die Serie aus Produktionsgründen auf dem Studiogelände von Warner Bros. in Los Angeles gedreht wurde, gibt es Stars Hollow wirklich!

Szene aus "Gilmore Girls"
EVERETT COLLECTION, INC./ActionPress
Szene aus "Gilmore Girls"

"Gilmore Girls"-Erfinderin Amy-Sherman-Palladino ließ sich für ihre fiktive Kleinstadt mit den verrückten Bewohnern nämlich von dem Örtchen Washington Depot im US-Bundesstaat Conneticut inspirieren. Und genau dort soll Ende Oktober nun ein großes Fan-Fest stattfinden. Wie die Veranstalter auf der Website berichten, dürfen Besucher sich unter anderem auf einen Strickmarathon, natürlich einen Stadt-Troubadour und "so viel Kaffee wie möglich" freuen.

Alexis Bledel und Lauren Graham als Rory und Lorelai im "Gilmore Girls"-Trailer
YouTube / Netflix US & Canada
Alexis Bledel und Lauren Graham als Rory und Lorelai im "Gilmore Girls"-Trailer

Auch soll es auf dem kleinen Volksfest Auftritte von beliebten Seriencharakteren geben. Die Gilmore-Großmutter Emily (Kelly Bishop, 72) und der französische Hotelconcierge Michel (Yanic Truesdale) sollen auf jeden Fall vorbeikommen. Vielleicht darf man sogar auf die beiden Hauptdarstellerinnen gespannt sein.

Yanic Truesdale bei der "The Boss"-Premiere in Los Angeles
ZUMA Wire / Zuma Press/ActionPress
Yanic Truesdale bei der "The Boss"-Premiere in Los Angeles

Im November zeigt Netflix endlich das langersehnte Gilmore Girls-Revival. Schon jetzt spekulieren Fans über die Handlung der vier neuen Folgen und insbesondere das Liebesleben von Serientochter Rory (Alexis Bledel, 34).

Erfahrt im Video alle spannenden Facts zum Serien-Revival.