Skandalsänger Chris Brown (27) sorgt für Schlagzeilen: Weil er eine Frau mit einer Schusswaffe bedroht haben soll, wurde Chris Brown von der Polizei festgenommen. Waffen, Gewehre und Drogen sollen auf dem Grundstück des Sängers gefunden worden sein. Nun kam der Rüpel-Musiker wieder auf freien Fuß – allerdings nur auf Kaution.

Baylee Curran, Miss California Regional 2016
Instagram/bayleecurran
Baylee Curran, Miss California Regional 2016

Während Schönheitskönigin Baylee Curran bereits diversen Medien erläuterte, wie schlimm die Szenen, die sich in Chris' Haus abgespielt haben sollen, für sie waren, konnte Anwalt Mark Geragos (58) seinen Mandanten für 250.000 US-Dollar zunächst freikaufen. Auf Twitter veröffentlichte der Jurist ein Statement: "Danke an jeden für den Support. Chris ist draußen und es geht ihm gut. Die Anschuldigungen gegen Chris sind nachweislich falsch." Dem US-Magazin Extra sagte Model Baylee allerdings: "Chris kam rein, zog seine Waffe und richtete sie auf mich... Er sagte, ich solle verdammt nochmal sein Haus verlassen!"

Chris Brown bei der "Just Jared 4th Annual Summer Bash in Los Angeles"
Sara De Boer/ Startraks Photo/ ActionPress
Chris Brown bei der "Just Jared 4th Annual Summer Bash in Los Angeles"

Der Sänger gibt allerdings an, die ganze Nacht geschlafen zu haben. Die zuständige Polizeibehörde gab bekannt, dass Chris Browns Anhörung am 20. September stattfinden soll. Spätestens dann wird sich also wohl herausstellen, wer in dem verworrenen Geschehen die Wahrheit sagt.

Chris Brown im Nachtclub "Drai's" in Las Vegas
Judy Eddy/WENN.com
Chris Brown im Nachtclub "Drai's" in Las Vegas

Dass Chris Brown eigentlich auch ein süßer Super-Daddy sein kann, seht ihr im folgenden Video.