Lass die Leute reden! Das hat sich unlängst wohl auch Schönheit Emily Ratajkowski (25) gedacht. Das Model wurde durch ihren Oben-Ohne-Auftritt in Robin Thickes (39) Musikvideo zum Song "Blurred Lines" weltbekannt. Die Schattenseite: Trotz prominenter Filmrollen wie in "Gone Girl" wird sie von vielen Internet-Trollen einfach nur als aufmerksamkeitsheischende Person bezeichnet. Doch Emily hat sich daran gewöhnt und will ihre Hater nun verstummen lassen, indem sie eine Lanze für ihre Geschlechtsgenossinnen bricht!

Emily Ratajkowski in New York City
Christopher Peterson/Splash News
Emily Ratajkowski in New York City

Schauspielerin Emily Ratajkowski möchte sich mit dem Frauenbild in unserer Gesellschaft nicht mehr zufriedengeben. Nachdem sie sich kürzlich politisch geäußert hatte, schlug ihr eine Welle von abwertenden Kommentaren im Bezug auf ihren Körper und ihr Aussehen entgegen. Ihr wurde außerdem vorgeworfen, nur nach Aufmerksamkeit zu gieren. Gegenüber der Glamour gibt sie dazu ein emotionales Statement ab: "Unsere Gesellschaft schreibt Frauen vor, nicht sexy, selbstsicher und gleichzeitig politisch interessiert zu sein. Das würde den Frauen zu viel Macht geben."

Model Emily Ratajkowski
Instagram/Emily Ratajkowski
Model Emily Ratajkowski

Eine entschiedene Aussage. Im angehängten Video am Ende des Artikels zeigt sie sich dann wieder von ihrer sexy Seite und verrät ihr "Instagram"-Geheimnis.

Emily Ratajkowski im roten Bikini
Instagram / emrata
Emily Ratajkowski im roten Bikini

Sexy und gleichzeitig politisch glaubwürdig: Geht das?

  • Nein, man muss sich schon entscheiden, wenn man ernst genommen werden will!
  • Ja, klar geht das. Männer haben solche Probleme auch nicht!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 93 Nein, man muss sich schon entscheiden, wenn man ernst genommen werden will!

  • 294 Ja, klar geht das. Männer haben solche Probleme auch nicht!