Nur einen Tag vor dem Finale von Promi Big Brother musste Frank Stäbler (27) am Donnerstagabend den TV-Container verlassen – und sich somit von Jessica Paszka (26) trennen. Mit der Ex-Bachelor-Kandidatin hatte sich der Ringer seit Beginn der Staffel seeeehr gut verstanden. Kurz vor Franks Auszug hatten die beiden noch mit einem zweideutigen Gespräch über "Paprikas" und "Dips" für Schlagzeilen gesorgt – obwohl Frank eine Verlobte hat. Sorgen um seine Beziehung macht er sich deshalb allerdings nicht.

Jessica Paszka und Frank Stäbler bei Promi Big Brother
SAT.1
Jessica Paszka und Frank Stäbler bei Promi Big Brother

Was lief da wirklich mit Jessica? Und wie wird das Wiedersehen von Frank und seiner Verlobten ablaufen? Das sind wohl momentan DIE Fragen, die die PBB-Fans brennend interessieren. Im Sat.1-Interview mit Aaron Troschke plauderte Frank jetzt über seine Zeit in der Promi-Herberge und versuchte, den wilden Gerüchten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Zu den Flirtereien mit Jessi sagte er: "Es sah vielleicht so aus, nach außen, das habe ich jetzt auch schon von ein paar Seiten gehört. Ist natürlich immer die Frage, wie das nach außen dargestellt wird." Auch der viel diskutierte Gemüse-Sex-Talk sei total harmlos gewesen, behauptete Frank weiter.

Jessica Paszka und Frank Stäbler im PBB-Container
SAT.1
Jessica Paszka und Frank Stäbler im PBB-Container

Mit seiner Verlobten Sandra Musch ist Frank bereits seit zehn Jahren zusammen. Ein mulmiges Gefühl vor dem ersten Gespräch hat der 26-Jährige offenbar nicht: "Null Komma Null, ich freue mich riesig auf sie, auf das Telefonat, da kommen Glücksgefühle hoch! Ich habe kein schlechtes Gewissen!"

Sandra Musch und Frank Stäbler im Dezember 2015 in Baden-Baden
Thomas Kienzle/Getty Images
Sandra Musch und Frank Stäbler im Dezember 2015 in Baden-Baden