Warum tut man sich das freiwillig an? 14 Tage abgeschottet von der Außenwelt, eingesperrt in einem Container mit mehr oder minder fremden Menschen, unter permanenter Beobachtung. Ramon Wagner (29), der Manager von Ex-PBB-Insassin Edona James, verrät Promiflash, was der wahre Grund der Promis für den Einzug in Deutschlands bekanntesten TV-Knast ist.

Ramon Wagner, Manager von Edona James
Promiflash
Ramon Wagner, Manager von Edona James

Neben den Standardantworten wie "Selbstverwirklichung", "eigene Grenzen austesten" oder "spannendes Experiment", wird das "Opfer", das die Stars und Sternchen bei Promi Big Brother erbringen müssen, auch gut bezahlt. "So eine Teilnahme lohnt sich natürlich auch finanziell. Auch, wenn das jetzt keiner so offen zugeben möchte", offenbart Ramon. "Man geht natürlich da rein, wie alle sagen, um die Erfahrung zu machen. Und natürlich auch, um die Präsenz zu haben", sagt er gegenüber Promiflash. Doch den meisten TV-Bewohnern ginge es neben Aufmerksamkeit einzig und allein um das Finanzielle, da ist sich Edonas Manager sicher.

Edona James, Reality-Star
Facebook/ Edona James
Edona James, Reality-Star

"Das war bei Edona eine gute Gage", sagt er, aber einen genauen Betrag will ihr Manager dann doch nicht nennen. Laut Südkurier soll die ehemalige Adam sucht Eva-Kandidatin allerdings 1100 Euro für ihr kurzes Gastspiel erhalten haben. Was eine lausige Summe wäre, wenn man sie mit der des diesjährigen Spitzenverdieners im Haus, Schauspieler Ben Tewaag (40), vergleicht: Der Uschi Glas (72)-Sohn soll der Bild-Zeitung zufolge 250.000 Euro für seinen Einzug erhalten haben. Falls er das Spiel heute Abend gewinnt, dürfte er sich sogar über ein Plus von 100.000 Euro auf seinem Konto freuen.

Ben Tewaag am Tag seines Einzugs ins "Big Brother Haus"
Getty Images/ Sascha Steinbach
Ben Tewaag am Tag seines Einzugs ins "Big Brother Haus"


Welchen beiden Kandidaten Ex-Dschungelcamp-Teilnehmerin Olivia Jones (46) die Siegersumme gönnt, das könnt ihr euch hier anschauen: