Viele Fans von Brangelina können es noch immer nicht fassen: Das Hollywood-Traumpaar hat sich tatsächlich getrennt, Angelina Jolie (41) reichte die Scheidung von Brad Pitt (52) ein. Sogar das alleinige Sorgerecht will die Schauspielerin beantragen. Über die Gründe für das Liebes-Aus nach über einem Jahrzehnt wird wild spekuliert. Nun meldete sich Brad erstmals zu Wort.

Brad Pitt und Angelina Jolie
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie

Gegenüber dem US-amerikanischen People-Magazin gab der "Allied"-Star ein erstes Statement ab: "Ich bin sehr traurig darüber, aber was jetzt am meisten zählt, ist das Wohlergehen unserer Kinder." Angelinas Anwalt hatte bereits verkündet, dass sie sich momentan nicht äußern würde, die Entscheidung aber zum Wohl der Familie getroffen habe. Brad scheint darüber aber offenbar erschüttert und leidet augenscheinlich darunter, dass seine Noch-Ehefrau ihm nur ein Besuchsrecht einräumen will.

Angelina Jolie, Brad Pitt und ihre Kinder am Flughafen
jul-kmm/X17online.com / ActionPress
Angelina Jolie, Brad Pitt und ihre Kinder am Flughafen

Drei leibliche und drei Adoptivkinder haben die beiden. Doch die sechs Kids müssen nun scheinbar ohne Mitspracherecht ihres Vaters aufwachsen. Angeblich soll Angelina den Marihuana- und Alkoholkonsum des 52-Jährigen satt gehabt haben. Immer häufiger soll Brad den Kindern gegenüber aggressiv geworden sein. Ob da tatsächlich etwas dran ist und wie das Gericht entscheiden wird, werden wohl die kommenden Wochen zeigen.

Brad Pitt und Angelina Jolie in New York City im Jahr 2007
AR Photo/Splash News
Brad Pitt und Angelina Jolie in New York City im Jahr 2007

Seht euch im folgenden Video die schönsten Momente von "Brangelina" an.