Da ist Nacktschnecke Micaela Schäfer (32) einmal bekleidet – jedenfalls für ihre Verhältnisse – und doch hat es für die Verantwortlichen des Münchner Oktoberfests nicht gereicht. Das Model sorgte auf der Wiesn mit ihrem "Outfit" für einen Massenauflauf und wurde von der Security, gemeinsam mit ihrer ebenfalls zeigefreudigen BFF Yvonne Woelke, in Decken gehüllt und von der Polizei abgeführt.

Micaela Schäfer
Gulotta,Francesco (ActionPress)
Micaela Schäfer

"Ich kam mir vor wie eine Schwerkriminelle", erklärte sexy Micaela gegenüber der BILD. 30 (!) Polizisten rückten an und bildeten einen Kreis um die, wie immer, leicht bekleideten Damen. Micaela und Yvonne trugen immerhins BHs mit Maßkrügen und Höschen im Wiesn-Look. "Ich bin jedes Jahr auf der Wiesn, immer halbnackt, achte aber darauf, dass kein Po und keine Nippel zu sehen sind", zeigte sie sich fassunglos.

Michaela Schäfer (l.) und Yvonne Woelke
Gulotta,Francesco (ActionPress)
Michaela Schäfer (l.) und Yvonne Woelke

Für den Vorfall hatte sie dann auch die passende Erklärung: "Ich glaube, die Polizisten wollten mich einfach mal sehen. Sonst führen die ja immer Besoffene ab, jetzt hatten sie mal das Vergnügen mit einer Halbnackten." Hört sich logisch an! Eine Strafanzeige oder ein Wiesn-Verbot gibt es für den Berufs-Nackedei jedoch nicht. Im Video unter dem Artikel könnt ihr euch darüber informieren, welches hübsche Accessoire Micaela vielleicht auf dem nächsten Oktoberfest am Finger trägt.

Micaela Schäfer bei der Restauranteröffnung Anjoy in Berlin
Tristar Media/Getty Images
Micaela Schäfer bei der Restauranteröffnung Anjoy in Berlin