Damit hätten anfangs wohl nur die wenigsten Fans von Dance Dance Dance gerechnet. Sabia Boulahrouz (38) und Leonard Freier (31) stehen im Halbfinale der Tanz-Show und kämpfen mit den Sportlern Philipp Boy (29) und Bene Mayr (27) sowie dem DSDS-Duo Aneta Sablik (27) und Menderes (32), die die verletzten TV-Köche Mario Kotaska (42) und Alexander Kumptner (33) ersetzen, um den Finaleinzug. Im Semifinale geht es für das Paar aber richtig zur Sache!

Sabia Boulahrouz und Leonard Freier
Facebook / Leonard Freier
Sabia Boulahrouz und Leonard Freier

Sie tanzen zu dem Pink (37)-Song "Try", der Gewalt in Beziehungen thematisiert und im Originalvideo mit einer sehr physischen "Gewalt"-Choreographie für Schlagzeilen gesorgt hat. "Diese Hassliebe zu spielen, war sehr schwer für uns, weil wir beide Gewalt nicht mögen", sagte Sabia bei Guten Morgen, Deutschland. Auch Leonard kam an seine Grenzen: "Es war sehr trainingsinstensiv und auch beim letzten Mal haben mir immer noch die Hände gezittert, als ich sie werfen sollte." Und Sabia verriet weiter, dass sie nicht ganz ohne Blessuren davonkam: "Wir mussten die Choreografie ändern. Ich dachte, sind die noch ganz dicht? Ich sollte einen Salto über seinen Rücken machen und da habe ich mein Handgelenk verdreht."

Sabia Boulahrouz in einer Szene von "Dance Dance Dance"
Getty Images / Sascha Steinbach
Sabia Boulahrouz in einer Szene von "Dance Dance Dance"

Ob es für den Finaleinzug gereicht hat, erfahren die Zuschauer am Freitag ab 20.15 Uhr auf RTL. Das Duo profitierte auch vom Verletzungspech von Daniela Katzenberger (29), die sich einen Kreuzbandriss zuzog. "Ich saß schon auf gepackten Koffern und wollte in den Urlaub", lächelte Sabia und Leonard gab zu: "Es waren schon gemischte Gefühle dabei."

Leonard Freier und Sabia Boulahrouz, "Dance Dance Dance"-Kandidaten
RTL / Stefan Gregorowius
Leonard Freier und Sabia Boulahrouz, "Dance Dance Dance"-Kandidaten