Vor zwei Wochen wurde Ben Tewaag (40) zum Gewinner der diesjährigen Staffel von "Promi Big Brother" gekürt. Der Sohn von Uschi Glas (72) nahm nicht nur die PBB-Krone mit nach Hause, sondern auch 100.000 Euro. Direkt nach seinem Sieg hatte Ben angekündigt, einen großen Teil der Prämie dem Projekt "brotZeit e.V." zugutekommen zu lassen. Jetzt ist die Spende, stolze 35.000 Euro, angekommen!

Desiree Nick, Ben Tewaag und Jochen Schropp in der Finalshow von "Promi Big Brother"
Sascha Steinbach/Getty Images
Desiree Nick, Ben Tewaag und Jochen Schropp in der Finalshow von "Promi Big Brother"

"Wir freuen uns wahnsinnig", teilte jetzt Hans-Jürgen Engler, Geschäftsführer von "brotzeit e.V.", der Nachrichtenagentur spot on news mit. "brotZeit e.V." wurde 2009 von Uschi Glas und ihrem Ehemann, dem Unternehmensberater Dieter Hermann, gegründet. Es ist ein gemeinnütziger Verein, der deutschlandweit bedürftige Kinder an Grund- und Förderschulen mit Frühstücken versorgt. In Freistunden und nach Schulschluss bietet die Organisation Schülern zudem Betreuung und Freizeitbeschäftigung an.

Ben Tewaag beim Finale von "Promi Big Brother"
Sascha Steinbach/Getty Images
Ben Tewaag beim Finale von "Promi Big Brother"

Warum er sich für das Projekt seiner Mutter entschieden hat, hatte Ben kürzlich in einem Statement auf seinem Facebook-Account erklärt. "Es geht nicht um meine Mutter oder Dieter, ich halte das Projekt für großartig und durchdacht. Es bringt Generationen zusammen."

Ben Tewaag in der Auftaktshow von "Promi Big Brother"
Sascha Steinbach/Getty Images
Ben Tewaag in der Auftaktshow von "Promi Big Brother"