Fast hätte er den Promi Big Brother-Container vorzeitig verlassen, doch Ben Tewaag (40) blieb bis zum bitteren Ende, setzte sich gegen seine Mitbewohner durch. Knapp eine Woche ist seit seinem Sieg vergangen und offenbar scheint der Sohn von Uschi Glas (72) wieder bestens in der Realität angekommen zu sein. Doch der einstige Rüpel hat sich während der Zeit in der TV-WG offenbar einer starken Wandlung unterzogen. Jetzt hat er ein emotionales Statement mit seinen Fans geteilt.

Ben Tewaag
WENN
Ben Tewaag

Was macht ein PBB-Gewinner eigentlich mit seinem Geld? Diese Frage beantwortete der Schauspieler jetzt auf seinem Facebook-Account, doch völlig anders, als seine Anhänger wohl vermutet hätten: "Ich habe mich entschieden, 35.000 Euro an Brotzeit für Kinder zu spenden, ein Projekt meiner Mutter und meines Stiefvaters Dieter Hermann", schreibt der Berliner in seinem Posting und erklärt, was ihn zu diesem Schritt bewogen hat: "Es geht nicht um meine Mutter oder Dieter, ich halte das Projekt für großartig und durchdacht. Es bringt Generationen zusammen." Wow, das klingt ja fast so, als würde sich Ben neuerdings Gedanken um seine Mitmenschen machen.

Uschi Glas am Potsdamer Platz
WENN
Uschi Glas am Potsdamer Platz

Vor allem der Bezug zu seiner Mutter überrascht, schließlich lieferte sich die beiden in der Vergangenheit eine fiese Schlammschlacht im Netz. Mit seinem Statement scheint er zumindest einen Schritt auf seine Familie zugehen zu wollen. Vielleicht kommt es bald ja doch noch zur nötigen Aussprache!

Ben Tewaag weint bei "Promi Big Brother"
Sat.1 Presseportal
Ben Tewaag weint bei "Promi Big Brother"

Wie gut seine Verwandlung bei seinen Promi-Kollegen ankommt, seht ihr im Clip: