Auch Tage nach dem schockierenden Raubüberfall auf Kim Kardashian (35) in Paris überschlagen sich die Ereignisse. Inzwischen soll es schon einige Hinweise zu den Tätern geben, doch Festnahmen gab es bisher keine. Für den Reality-Star muss diese Tatsache unerträglich sein. Davon zeugen nun auch die Worte ihres besten Freundes.

Jonathan Cheban vor Kim Kardashians Apartment in Manhattan Anfang Oktober 2016
TNYF/WENN.com
Jonathan Cheban vor Kim Kardashians Apartment in Manhattan Anfang Oktober 2016

Jonathan Cheban (42) und Kim sind seit vielen Jahren BBFs, er wirkt auch regelmäßig in ihrer Show Keeping up with the Kardashians mit. Es ist also nur allzu verständlich, dass sie in dieser schwierigen Zeit auf den Beistand des 42-Jährigen vertraut. Pressevertreter trafen ihn nun mit einem Geschenkkorb beim Betreten von Kims Apartment in Manhattan an und versuchten ihn kurz zu ihrem Zustand zu befragen. Doch bis auf ein "Ihr geht es nicht so gut" gegenüber MailOnline schwieg Jonathan, der sehr niedergeschlagen wirkte.

Kim Kardashian beim Vogue-100-Festival in London
Jeff Spicer / Getty Images
Kim Kardashian beim Vogue-100-Festival in London

Was die zweifache Mutter aktuell durchmacht, können sich nur die Wenigsten vorstellen. Mehr zu diesem Thema erfahrt ihr im Clip.

Kim Kardashian und Kanye West
Jackson Lee / Splash News
Kim Kardashian und Kanye West