Gut ein halbes Jahr ist es nun her, dass Kelly Clarkson (34) ihr Söhnchen Remington zur Welt brachte. Trotzdem sorgt sie immer noch für Schlagzeilen mit diesem Thema. Derzeit befindet sie sich nämlich auf Abspeckkurs, um ihrem Mann Brandon Blackstock wieder besser zu gefallen! Doch auch dieser musste nach den beiden komplizierten Schwangerschaften seiner Frau ein großes Opfer bringen. Denn die Sängerin hat die Kindheitsplanung abgeschlossen und wollte sicherstellen, dass Brandon ihr kein Kind mehr machen kann!

Kelly Clarkson und Brandon Blackstock
Instagram/KellyClakson
Kelly Clarkson und Brandon Blackstock

"Das wird wird mir nie wieder passieren. Falls doch, dann ist es ein Wunder Gottes", sagte Kelly bereits während der Schwangerschaft mit Remi zu ihrem Arzt. Das erzählte sie nun im Gespräch mit Jenny McCarthy. Von einem Wunder sprach sie auch, weil sie ihren Mann dazu brachte, sich sterilisieren zu lassen! Der Grund für die sogenannte Vasektomie liegt in den beiden äußerst komplizierten Schwangerschaften des Weltstars. Kelly musste immer wieder ins Krankenhaus gebracht werden, weil es ihr so schlecht ging.

Kelly Clarkson in NYC
Fortunata / Splash News
Kelly Clarkson in NYC

Was haltet Ihr von Kelly Clarksons Aktion? Ging die Forderung an ihren Ehemann einen Schritt zu weit? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels darüber ab!

Kelly Clarkson kurz vor ihrem Besuch bei Ellen DeGeneres (Oktober 2016)
Instagram / kellyclarkson
Kelly Clarkson kurz vor ihrem Besuch bei Ellen DeGeneres (Oktober 2016)

Im folgenden Video seht ihr eine andere Promi-Dame, die offenbar gar nicht genug von Kindern bekommen kann.

Vasektomie für die Ehefrau: War das die richtige Entscheidung von Brandon Blackstock?

  • Ja war es. Es ist außerdem ein toller Liebesbeweis.
  • Nein, das geht zu weit.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.176 Ja war es. Es ist außerdem ein toller Liebesbeweis.

  • 985 Nein, das geht zu weit.