In der letzten Woche hat sich Kim Kardashian (35) eine komplette Auszeit von sämtlichen ihrer Social Media Kanäle genommen. Der schlimme Überfall in Paris hat ihr vermutlich die Lust am Teilen und Posten verdorben. Doch vor allem wurde die Beauty auch dafür kritisiert, zu viel von ihrem Privatleben auf Instagram, Snapchat und Co. preiszugeben. Nun kehrte Kim allerdings zurück – und säuberte als erstes ihre Freundesliste.

Kim Kardashian in Paris
Pepito / Splash News
Kim Kardashian in Paris

Kim ist zurück auf Twitter! Doch ihr Social Media-Comeback feierte sie nicht etwa mit einer fulminanten Bekanntmachung oder zeigte ein neues Selfie, sondern dezimierte ihre Freundesliste auf dem Kurznachrichtendienst. Die Frau von Kanye West (39) folgt jetzt nicht mehr 121 Personen, sondern nur noch 108. Damit hat sie also 13 virtuelle Freunde gelöscht. Kappt sie jetzt etwa ganz bestimmte Bekanntschaften? Zwar ist nicht bekannt, wen Kim aus ihrer Twitter-Liste entfernt hat, allerdings soll die junge Mutter in den letzten Tagen völlig paranoid und mit den Nerven am Ende sein.

Kim Kardashian und Tochter North West in New York
Said Elatab / Splash News
Kim Kardashian und Tochter North West in New York

Da kann es durchaus sein, dass sie ganz bestimmte Menschen nicht mehr an ihrem Leben teilhaben lassen möchte. Und vielleicht bedeutet die Säuberungsaktion ja auch, dass sie bald richtig in die sozialen Medien zurückkehrt.

Kanye West und Kim Kardashian im September 2016 in New York
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian im September 2016 in New York

Wer Kims männliche Po-Konkurrenz ist, erfahrt ihr im folgenden Video.