Schluss mit den Hater-Kommentaren! Ingo aus dem RTL-Kuppelformat Schwiegertochter gesucht hat keine Lust mehr auf die fiesen Sprüche seiner Follower. Denn immer wieder erntet er für seine Social-Media-Updates bittere Häme: Die Netzgemeinde macht sich über seine Rechtschreibung lustig. Doch das lässt sich der TV-Star jetzt nicht mehr bieten.

Ingo, bekannt aus "Schwiegertochter gesucht"
RTL
Ingo, bekannt aus "Schwiegertochter gesucht"

Eigentlich wollte Ingo doch nur ein Sportgerät im Internet verkaufen: Doch seine Anzeige auf Facebook löste eine Welle bitterböser Kommentare aus. Denn seine Follower machten sich über seine Rechtschreibung und seine Optik lustig. "Bist du sicher, dass du das Fitnessgerät nicht mehr brauchst? Aber stimmt, ein bisschen Kopftraining wäre wohl angebrachter", lästerte ein User heftig über den TV-Single. Da platzte Ingo der Kragen: "Ich werde vorläufig nichts mehr posten, denn ich habe langsam keinen Bock mehr auf die ganzen dummen und sarkastischen Kommentare. (...) Entweder, ihr nehmt mich so, wie ich bin, oder ihr lasst es", formuliert er ein klares Statement gegen seine Hater.

Ingo, TV-Star
Facebook / Ingo, Lutz & Stups / Bekannt aus Schwiegertochter gesucht
Ingo, TV-Star

Damit setzt er einen riesigen Aufschrei auf seiner offiziellen Seite in Gang, denn seine Fans möchten auf keinen Fall, dass Ingo sein Social-Media-Profil auf Eis legt. Daher rudert der TV-Liebling heute morgen zurück. "Ich wollte mich bei allen bedanken, die mir Mut gemacht haben. Ich war wirklich an einem Tiefpunkt, ihr habt mich wieder aufgebaut", weiß er die Unterstützung seiner Follower zu schätzen.

Ingo und Beate bei "Schwiegertochter gesucht"
RTL
Ingo und Beate bei "Schwiegertochter gesucht"