Von 1990 bis 1996 sorgte die US-amerikanische Zeichentrickserie "Captain Planet" dafür, Menschen auf die von ihnen verursachte Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen und sie so zu einem umweltverträglichem Verhalten zu bewegen. Heute ist Captain Planet real und heißt Leonardo DiCaprio (41). Der Schauspieler und Model-Fan gründete bereits 1998 seine eigene Organisation namens "Leonardo DiCaprio Foundation", um das Umweltbewusstsein zu stärken und sich mit seinem Namen für unbekanntere Umwelt-Projekte einzusetzen. Jetzt scheint es an der Zeit zu sein, beides miteinander zu kombinieren.

Leonardo DiCaprio mit seinem Oscar
Brian To/WENN.com
Leonardo DiCaprio mit seinem Oscar

Die Produktionsfirma des Titanic-Stars arbeitet laut dem Hollywood Reporter derzeit daran, die Zeichentrick-Serie als Real-Film auf die Kinoleinwände zu bringen. Momentan bemühen sich seine Firma und die Paramount Studios darum, die Rechte an dem Aufklärungswerk zu bekommen. Erfahrungen mit Umweltfilmen hat Leo bereits. Erst vor kurzem drehte er seinen Dokumentarfilm "Before The Flood" ab, in dem es ebenfalls um den Klimawandel geht und darum aufzuzeigen, welchen Schaden die Menschheit auf unserem Planeten anrichtet. Die Dokumentation feiert bereits am 30. Oktober 2016 TV-Premiere in den USA.

Präsident Obama und Leo DiCaprio
Instagram/whitehouse
Präsident Obama und Leo DiCaprio

Wann mit den Arbeiten zu "Captain Planet" begonnen wird oder ob der UNO-Botschafter in Not höchstpersönlich die Hauptrolle übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Leonardo DiCaprio 2016 bei der Premiere seines Dokumentarfilms "Before The Flood" in Paris.
WENN
Leonardo DiCaprio 2016 bei der Premiere seines Dokumentarfilms "Before The Flood" in Paris.

Welche Stars Leonardo DiCaprio dazu bewegen kann im Namen des Umweltschutzes nach St. Tropez zu reisen, seht ihr in unserem Video.