Der 31. Januar 2012 veränderte das Leben des Sängers Aaron Carter (28) von Grund auf. Es war der Tag, an dem seine geliebte Schwester Leslie (✝25) starb. Als Todesursache wurde eine Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente festgestellt. Die Mutter einer Tochter wurde nur 25 Jahre alt. Doch eine Sache wussten bisher nur die Wenigsten.

AJ McLean, Aaron Carter und dessen Schwester Leslie 2006 auf einer Geburtstagsparty in Hollywood
Frazer Harrison / Getty Images
AJ McLean, Aaron Carter und dessen Schwester Leslie 2006 auf einer Geburtstagsparty in Hollywood

In einem Video von "Oprah: Where Are They Now?" erinnert sich der Bruder des Backstreet Boys-Stars Nick Carter (36), der sich eine Mitschuld am frühen Tod der Schwester gibt. "Ich bin zusammengebrochen", beschreibt er den Moment, als sein Vater ihn am Telefon über den Tod seiner Schwester informierte. Er war gerade dabei, sein Haus in New York zu verlassen. Besonders traurig: Aaron hatte noch zwei Wochen vor ihrem Tod eine Entziehungskur für Leslie bezahlt, obwohl er selbst nicht gerade gut bei Kasse war. "Sie wollte es", blickt er zurück und er sagte ihr: "Ich besorge dir das Geld."

Aaron Carter, Sänger
Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Aaron Carter, Sänger

Beinahe fünf Jahre später ist der Schmerz noch da, aber er hat eine wichtige Lektion gelernt. "Aus all den Dingen, die um den Tod meiner Schwester herum passiert sind, habe ich gelernt, wie wertvoll das Leben für mich ist", erklärt Aaron, "es ist mehr als Geld und Ruhm." Wahre Worte.

Aaron Carter bei der GBK Pre Grammy Lounge in L.A.
Jerod Harris/Getty Images for GBK Productions
Aaron Carter bei der GBK Pre Grammy Lounge in L.A.