Die Sänger Prince (✝57) und David Bowie (✝69) bekommen nun traurigerweise prominenten Sängerzuwachs auf ihrem Wölkchen. Pete Burns, Sänger der Band "Dead Or Alive", verstarb am Sonntag mit nur 57 Jahren. Das Krasse: Erst letzten Monat äußerte er sich über seine anstehende Begegnung mit Gott!

Pete Burns als Sänger von "Dead Or Alive" in den 80ern
ITN/Splash News
Pete Burns als Sänger von "Dead Or Alive" in den 80ern

Wie The Sun berichtet, äußerte er sich erst vor einigen Wochen in einer Talkshow über seinen Aufstieg in den Himmel: "Ich hatte wahrscheinlich über 300 Schönheits-Operationen. Ich hoffe, wenn ich 80 bin und in den Himmel komme, dass Gott mich nicht erkennt." Aufgrund eines plötzlichen Herzstillstands findet diese Begegnung nun viel zu früh statt. Der exzentrische Pete Burns war einer der bunten Stars, die das Musikgeschäft so schillernd machten.

Pete Burns in London
SPC / Rex Features / ActionPress
Pete Burns in London

Sein Management verkündete die traurige Botschaft mit diesen Worten auf Twitter: "Mit großer Trauer müssen wir die tragische Nachricht bekanntgeben, dass unser geliebter Pete gestern nach einem schweren Herzinfarkt plötzlich verstorben ist. Seine ganze Familie und alle seine Freunde sind über den Verlust unseres speziellen Stars total erschüttert. Er war ein wahrer Visionär, hatte eine wunderschöne, talentierte Seele und wird [...] vermisst werden. Uns fehlen die Worte. Wir werden ein weiteres Statement herausgeben, wenn wir mehr über die genauen Umstände dieses schrecklichen Verlustes erfahren haben."

Pete Burns in der O2 Arena in London
Awais/Splash
Pete Burns in der O2 Arena in London