Der Tod des XXL-Ostfriesen Tamme Hanken (✝56)ist erst zwei Wochen her. Die Hinterbliebenen bekamen seit dem viel zu frühen Ableben des "Knochenbrechers" viel Unterstützung von Fans und Freunden. In einem ausführlichen und sehr emotionalen Statement bedankte sich Witwe Carmen nun bei ihnen. Darin verriet sie auch, wie ein Stofftier ihr derzeit bei der Trauerbewältigung hilft!

Carmen Hankens "Mr. Paddington"-Teddybär
Facebook / Tamme Hanken - Pferde Reha Filsum
Carmen Hankens "Mr. Paddington"-Teddybär

Auf Facebook veröffentlichte Carmen Hanken einen herzergreifenden Text. Sie erzählt unter anderem die Geschichte von ihrem kuscheligen Trostspender: "Ganz liebe Freunde von mir haben mir 'Mr. Paddington' den Bär mitgebracht, der nun auf Tammes Seite auf dem Bett sitzt. Er darf so lange bei mir bleiben, bis ich mich etwas gefangen habe." Doch auch in der wohl schwersten Zeit ihres Lebens denkt Carmen auch an andere: "Wenn es eine andere Person gibt, die Unterstützung benötigt, wird Mr. Paddington bei mir wieder ausziehen. So ist es schön, dass der kräftige Bär stumm – aber einfach da ist. Eine tolle Idee!"

Tamme Hanken und seine Frau Carmen in Filsum
Facebook / Tamme Hanken - Pferde Reha Filsum
Tamme Hanken und seine Frau Carmen in Filsum

Tammes Witwe Carmen zeigt damit erneut ihre herzensgute Art. So hatte sie zum Beispiel, anstelle von Blumen oder Kränzen, um Geldspenden für den Elternverein für krebskranke Kinder gebeten.

Kondulenzkarte für Carmen Hanken
Facebook / Tamme Hanken - Pferde Reha Filsum
Kondulenzkarte für Carmen Hanken

Auch die Nachbarn trauern um Tamme Hanken. Im Video erinnern sie sich an ihn.