Nach seinem tragischen Unfall in der RTL-Show "Sommer-Dschungelcamp" klagt Michael Wendler (44) nun vor Gericht. Er veranlasste deshalb eine Verhandlung, die am Mittwoch stattfand. Der Schlagerstar fordert insgesamt fast 500.000 Euro Schadensersatz von der Produktionsfirma der Sendung.

Michael Wendler
Target Presse Agentur Gmbh/Getty Images
Michael Wendler

"ITV stand an meinem Krankenbett und hat versprochen, sich um alles zu kümmern – kaum waren die Kameras aus, haben Sie mich im Regen stehen lassen!", wettert der Wendler laut Bild. Seine Verletzung an der Hand habe ihm großen finanziellen Schaden verursacht – er habe ganze 40 Konzerte deswegen absagen müssen. Deshalb fordert er fast 230.000 Euro. Am Ende des Gerichtstages am ist klar: Es wird einen Vergleich geben.

Sänger Michael Wendler
Revierfoto
Sänger Michael Wendler

Doch der Sänger plant bereits eine Folgeklage. Dabei soll es um das Geld gehen, das wegen des Ausfall eines Albums nicht in seine Taschen ging. Damit erhöht er seine Schadensersatzforderung auf zusammengerecht fast eine halbe Million! Dass die Schuld bei der Produktion der Sommer-Dschungelshow liegt, steht bereits fest. Am 7. Dezember soll verkündet werden, welchen Betrag der Wendler tatsächlich von ITV erhalten wird.

Isabel Edvardsson und Michael Wendler bei "Let's Dance"
Sascha Steinbach/Getty Images
Isabel Edvardsson und Michael Wendler bei "Let's Dance"

Mit was der Sänger jetzt noch zu kämpfen hatte, seht ihr hier: