Beyoncé ist also schuld! Erst kürzlich war bekannt geworden, dass Kanye West (39) auf seinen ehemaligen Kumpel Jay-Z (46) so gar nicht gut zu sprechen ist. Denn nach dem Überfall auf Kanyes Frau Kim Kardashian (36) hatten sich der Rapper und Beyoncé (35) kein einziges Mal bei dem traumatisierten Paar gemeldet. Jetzt kommt heraus, dass der Riss zwischen den beiden Musikern wohl noch tiefer ist. Denn auch die Ehefrauen sollen sich so gar nicht grün sein!

Beyoncé, Jay-Z, Kanye West und Kim Kardashian im Jahr 2012
Getty Images
Beyoncé, Jay-Z, Kanye West und Kim Kardashian im Jahr 2012

Der wahre Grund für die Fehde sei nämlich nicht der fehlende Kontakt in den vergangenen Wochen, vielmehr gebe es schon seit Längerem Probleme. Schuld seien die Frauen. "Beyoncé konnte Kim in echt nie leiden. Sie hat sie nur toleriert, weil die Männer befreundet waren und wegen anderer gemeinsamer Freunde wie Jennifer Lopez (47) ", verriet ein Insider jetzt Page Six. "Sie ist immer sehr kalt zu Kim. Als sie das letzte Mal miteinander abhingen, nutzte Beyoncé die erste Gelegenheit, um der Unterhaltung zu entfliehen. Sie haben immer eine Menge unangenehmer Pausen, wenn sie sich unterhalten", erzählt die interne Quelle weiter.

Kanye West und Jay Z im März 2015 in New York
Getty Images
Kanye West und Jay Z im März 2015 in New York

Schon 2014 gab es erste Anzeichen, dass zwischen den Paaren nicht alles in Ordnung ist. Damals blieben Jay-Z und Beyoncé der Traumhochzeit von Kim und Kanye überraschend fern, obwohl sie eingeladen waren.

Kanye West und Jay-Z bei den BET-Awards im Jahr 2012
Getty Images
Kanye West und Jay-Z bei den BET-Awards im Jahr 2012