Vor etwas mehr als einer Woche ist Susan Sarandons (70) Tochter Eva Amurri Martino (31) wieder Mutter geworden. Nach Töchterchen Marlowe brachte die Schauspielerin einen kleinen Jungen, Major James, zur Welt. Ein großes Glück für Eva und ihren Mann Kyle Martino – hatte die zweifache Mutter doch letztes Jahr eine Fehlgeburt erlitten. Jetzt verriet Eva, warum ihr Sohn ihr geholfen hat, über diese schlimme Erfahrung hinwegzukommen – und teilte einige sehr intime Schnappschüsse der Hausgeburt.

Eva Amurri mit ihrem Sohn Major
Instagram / thehappilyeva
Eva Amurri mit ihrem Sohn Major

Auf ihrem Blog "Happily Eva After" veröffentlicht Eva regelmäßig Geschichten aus ihrem Alltag als Mutter sowie Ehefrau und lässt ihre Fans so an ihren Gefühlen und Gedanken teilhaben. Nun gab sie einen ganz persönlichen Einblick in die letzten Züge ihrer Schwangerschaft und die Geburt ihres Sohnes. "Ich teile die Geschichte und ein paar Fotos, weil es so eine liebevolle, freudige, herausfordernde und lebensverändernde Erfahrung war", begründet Eva ihre Entscheidung die intimen Familienmomente öffentlich zu machen. Auf den dazugehörigen bewegenden Bildern ist Eva vor, während und nach der Geburt zu sehen.

Eva Amurri und Kyle Martino
Michael Buckner/Getty Images
Eva Amurri und Kyle Martino

Außerdem beschreibt die 31-Jährige, wie die Geburt ihres Söhnchens sie wieder glücklich gemacht hat. "Ich habe Major angeschaut. Seine Augen waren offen und er starrte mich an. Ich dachte an die Fehlgeburt und das Kind, das wir verloren haben und den Schmerz, den wir als Familie durchmachen mussten. In dem Moment habe ich realisiert, dass all der Schmerz und der Kummer uns zu diesem einen Augenblick und ihn gebracht haben."

Eva Amurri und Susan Sarandon bei der Fashion Week in New York
Michael Buckner/Getty Images
Eva Amurri und Susan Sarandon bei der Fashion Week in New York