Es wird immer schmutziger. Mariah Carey (46) und der australische Milliardär James Packer (49) waren nicht verheiratet – und doch streiten sie sich jetzt um Besitztümer. Mariah fordert angeblich 50 Millionen Dollar von ihrem Ex. Jetzt kommt noch ein Haus in Beverly Hills hinzu. Doch trotz dieser Zerwürfnisse gibt Mariah nicht James die Schuld an ihrer Trennung. Wem dann?

Mariah Carey und James Packer
Photog Group / SPW / Splash News
Mariah Carey und James Packer

Wie TMZ berichtet, wurde die Sängerin gebeten, aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles auszuziehen, was die Diva jedoch verweigerte. Dem Online-Magazin zufolge steckt hinter dieser Forderung allerdings nicht der Australier selber, sondern ein Mann namens Tommy Davis. Und nicht nur dahinter – auch für die Trennung der beiden soll er mitverantwortlich sein. Wer ist dieser Tommy Davis? Er war ein hohes Tier bei Scientology und soll sogar eng mit Tom Cruise (54) zusammengearbeitet haben. Unbenannten Quellen zufolge soll Tommy großen Einfluss auf den Milliardär gehabt und die Beziehung der beiden hintertrieben haben.

Mariah Carey verlässt im Oktober 2016 ein Restaurant in Los Angeles
SPW / Splash News
Mariah Carey verlässt im Oktober 2016 ein Restaurant in Los Angeles

Demnach habe der Scientologe seinen australischen Freund kritisiert, er gebe zu viel Geld für luxuriöse Geschenke aus. Dabei dürfte die "Hero"-Interpretin auf James' üppige Gaben überhaupt nicht angewiesen sein. Sie besitzt ein millionenschweres Appartment in New York und gehört mit einem geschätzten Vermögen von rund 500 Millionen Dollar zu den reichsten Frauen im Showbizz.

Mariah Carey im Griechenland-Urlaub
Instagram / mariahcarey
Mariah Carey im Griechenland-Urlaub

Wie gut Mariah Carey allein bei einem Weihnachts-Auftritt verdient, erfahrt ihr in unserem Video.