Gestern Abend wurden die Country Music Association Awards, kurz die CMAs, in Nashville verliehen. Zum 50. Mal wurden die erfolgreichsten Country-Interpreten und -Songwriter des Jahres geehrt. Vor allem sorgte aber die CMA-Rückkehr einer jungen Dame für Aufsehen: Nach drei Jahren Verleihungsabstinenz kehrte Taylor Swift (26) auf die Bühne in Nashville zurück – diesmal aber nicht als Gewinnerin!

Taylor Swift und Garth Brook bei den CMA Awards 2016 in Nashville
Gustavo Caballero / Getty Images
Taylor Swift und Garth Brook bei den CMA Awards 2016 in Nashville

Dieses Jahr ging es für Taylor, die ja bekanntlich das Country-Genre schon lange für sehr erfolgreiche Pophits hinter sich gelassen hat, aber nicht darum, möglichst viele Trophäen zu gewinnen. Es war an ihr, den wichtigsten Preis des Abends zu überreichen. Taylor durfte den Gewinner der wichtigsten Kategorie "Entertainer of the Year" verkünden! Dafür hatte sich die "Shake It Off"-Interpretin besonders in Schale geworfen. In einer heißen, schwarz glitzernden Robe mit tiefem Beinschlitz überreichte sie die begehrte Trophäe an ihren Country-Kollegen Garth Brooks.

Taylor Swift bei den "64th Annual BMI Pop Awards" in Beverly Hills
Mark Davis/Getty Images
Taylor Swift bei den "64th Annual BMI Pop Awards" in Beverly Hills

2009 gewann Taylor selbst genau diesen Award, es war der Beginn ihrer Weltkarriere. Deswegen sind die CMAs eine ganz besondere Award Show für sie. Mittlerweile hat Taylor sogar mit all ihren gewonnenen Awards einen CMA-Rekord aufgestellt, aber natürlich wird sie sich an ihren ersten Triumph immer erinnern. "Ich werde diesen Moment niemals vergessen, weil in diesem Moment alles eingetroffen ist, was ich mir jemals gewünscht habe", bedankte sie sich 2009 den Tränen nahe. Dieses Jahr flossen zwar keine Tränen, aber Taylor wirkte sichtlich berührt, wieder Teil der Preisverleihung zu sein.

Taylor Swift bei ihren ersten CMA Awards 2009
Rick Diamond / Getty Images
Taylor Swift bei ihren ersten CMA Awards 2009

Nicht nur ein CMA-Award lassen bei Taylor die Tränen fließen, auch zwei ihrer engsten Freunde brachten sie bereits zum Weinen. Mehr dazu erfahrt ihr im Video: