Die letzten Wochen müssen für Miranda Kerr (33) wirklich schwer gewesen sein. Ein Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu ihrem Grundstück, griff einen ihrer Sicherheitsmänner an und verletzte ihn. Das Model war mit ihrem Söhnchen Flynn aber zum Glück nicht zu Hause. Dass sie auch vor ein paar Jahren – während der Scheidung von Orlando Bloom (39) – eine wirklich schlimme Phase durchgemacht hat, verriet Miranda jetzt in einem Interview.

Miranda Kerr und Orlando Bloom
WENN
Miranda Kerr und Orlando Bloom

Aktuell ist das Supermodel schwer verliebt in den Snapchat-Gründer Evan Spiegel (26), die beiden sind sogar schon verlobt. Doch als sie sich 2013 von Schauspieler Orlando scheiden ließ, war das für Miranda ein herber Rückschlag. "Als Orlando und ich uns scheiden ließen, verfiel ich in eine wirklich schlimme Depression", erklärt Miranda in einem Interview mit der kanadischen Elle. "Ich habe die Tiefe dieses Gefühls überhaupt nicht verstanden, weil ich normalerweise immer ein sehr glücklicher Mensch war", beschreibt die junge Mutter die schlimme Situation damals weiter.

Evan Spiegel und Miranda Kerr im Februar 2016 in Beverly Hills
Kevork Djansezian/Getty Images
Evan Spiegel und Miranda Kerr im Februar 2016 in Beverly Hills

Doch mittlerweile ist alles anders. Das Patchwork-Familien-Modell zwischen Miranda und Evan und Orlando und dessen neuer Freundin Katy Perry (32) scheint für alle und ganz besonders für den kleinen Flynn aber voll aufzugehen: "Das Wichtigste ist, dass er eine tolle Zeit hat, wenn er bei mir oder bei seinem Vater ist", so Miranda.

Miranda Kerr und Flynn Bloom
KHAPGG / Splash News
Miranda Kerr und Flynn Bloom

Im folgenden Video erfahrt ihr mehr zu dem kürzlichen Vorfall auf dem Grundstück des Models.