Vor etwas mehr als zwei Monaten ist Schlagerstar Michael Wendler (44) mit Sack und Pack in die USA ausgewandert. Nach seinem Unfall bei der TV-Sendung Ich bin ein Star - lasst mich wieder rein musste er sein Leben neu ordnen und hat deshalb diesen enormen Schritt gewagt. Offenbar war das die richtige Entscheidung für den Wendler, denn zum ersten Mal fühle er sich wirklich frei.

Michael Wendler bei "Promi Big Brother"
Getty Images
Michael Wendler bei "Promi Big Brother"

Als deutscher Sänger ist der 44-Jährige natürlich in den USA eher unbekannt. Im Gegensatz zu seinem Heimatland kann er dort auf die Straße gehen, ohne erkannt zu werden. Dieser Umstand macht es dem Schlagerstar sehr einfach sich dort zu Hause zu fühlen: "Zum ersten Mal in meinem Leben fühle ich mich frei und glücklich", sagte er der Bild. Auch Adelina geht es in Amerika gut: "Meine Tochter muss da jetzt klarkommen. Sie geht auf eine amerikanische Schule, ist total begeistert und hat eine Eins in Englisch nach Hause gebracht", schwärmte er.

Sänger Michael Wendler
Revierfoto
Sänger Michael Wendler

Die ganze Amerika-Euphorie heißt aber nicht, dass seine Fans in Zukunft auf Musik vom Wendler verzichten müssen. Es sind bereits drei neue Alben geplant. Das erste kommt 2017 auf den Markt. Interessierte können sein neues Leben ab dem kommenden Jahr bei "The Wendler" bei VOX auf den Bildschirmen mit verfolgen.

Claudia Norberg und Michael Wendler
AEDT/WENN.com
Claudia Norberg und Michael Wendler

Bei Michael Wendler gab es im Sommer einen Verdacht auf Herzinfarkt, wie es dazu kam sehr ihr im Video: