Man sollte meinen, dass King of Pop Michael Jackson (✝50) einem seiner drei Kinder jene Gene vererbt hätte, die es dem Nachwuchs ermöglichen würden, die von ihm hinterlassene Lücke zu füllen. Sein ältester Sohn Prince (19) wagt jetzt den Schritt ins Showbusiness. Jedoch nicht so, wie es die Meisten erwarten würden.

Prince Michael Jackson 2014 auf einer Premiere in Los Angeles
FayesVision/WENN.com
Prince Michael Jackson 2014 auf einer Premiere in Los Angeles

Bereits Anfang 2016 produzierte Prince das Musikvideo des norwegischen Rappers Omer "O-Bee" Bhatti. Der Neffe der schwangeren Janet Jackson (50) möchte wohl lieber im Hintergrund die Fäden ziehen, anstatt auf der Bühne zu stehen. In einem Interview mit der Los Angeles Times sagte er zu seinen Plänen als Produzent: "Musik ist ein großer Teil meines Lebens. Sie hat mich zu dem gemacht, was ich bin, aber ich wollte immer in die Produktion gehen." Ob es bei dem Job bleibt, weiß der 19-Jährige aber noch nicht.

Prince Michael und Katherine Jackson 2013 bei einer Premiere in Las Vegas
DJDM/WENN.com
Prince Michael und Katherine Jackson 2013 bei einer Premiere in Las Vegas

Nebenbei studiert der Bruder von Tattoo-Liebhaberin Paris (18) noch Wirtschaft. "Ich bin noch jung und meine Ideen können sich ändern. Ich kann mich niemals von meinem Vater lösen – er ist so ein großes Vorbild. Und ich habe damit auch kein Problem. Ich bin stolz, seinen Namen zu tragen und sein Sohn zu sein," erzählt er weiter. Wie stolz er ist, spiegelt sich in dem Namen seiner Firma wieder. Die hat er "King's Son Productions" genannt.

Prince Michael Jackson verlässt im September 2016 ein Restaurant mit Freunden in Los Angeles
JLM / Splash News
Prince Michael Jackson verlässt im September 2016 ein Restaurant mit Freunden in Los Angeles

Bleibt nur zu hoffen, dass Prince Jackson sich nicht das "Verbrecher-Foto" seine Vaters zum Vorbild nimmt. Wie der King of Pop darauf aussieht erfahrt ihr in unserem Video.