Erst letzte Woche machte er es offiziell: Prinz Harry (32) ist tatsächlich seit geraumer Zeit mit Schauspielerin Meghan Markle (35) zusammen. Am Wochenende wurde er allerdings mit einer anderen Dame an seiner Seite gesichtet – gemeinsam mit Fürstin Charlène von Monaco (38) jubelte Harry bei einem Rugby-Spiel von der Tribüne.

Prinz Harry und Fürstin Charlène von Monaco beim Rugbyspiel in London
ADRIAN DENNIS/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Fürstin Charlène von Monaco beim Rugbyspiel in London

Am vergangenen Samstag spielte Englands Rugby-Team im Twickenham Stadium in London gegen die südafrikanischen Springboks. Zu diesem Anlass wurde Harry zwar in Begleitung seiner Liebsten erwartet, doch er schaute das Match gemeinsam mit Charlène – vielleicht fühlte sich Meghan ja doch noch nicht bereit für den ersten offiziellen Auftritt mit ihrem Schatz. Wie dem auch sei: Die Fürstin von Monaco dürfte bei dem Rugby-Spiel wohl zu Südafrika gehalten haben, immerhin wuchs sie dort auf und trat bei verschiedenen Schwimmwettkämpfen für die "Rainbow Nation" an.

Fürst Albert II., Charlène und Sohn Jacques in Monaco
PLS Pool/Getty Images
Fürst Albert II., Charlène und Sohn Jacques in Monaco

Doch auch wenn die beiden zu verschiedenen Teams hielten: Prinz Harry und Fürstin Charlène verstanden sich offenbar prächtig. Die 38-Jährige ließ sich neben dem royalen Rotschopf immerhin sogar zu einem höchst seltenen Lächeln hinreißen – auch wenn Südafrika England am Ende 21 zu 37 unterlag.

Prinz Harry und Fürstin Charlène auf der Tribüne bei einem Rugbyspiel in London
Shaun Botterill/Getty Images
Prinz Harry und Fürstin Charlène auf der Tribüne bei einem Rugbyspiel in London

Mehr zu Harrys neuer Flamme Meghan könnt ihr hier im Clip erfahren: