Was für eine rührende Geste! In dem auf wahren Begebenheiten beruhenden Film "Lion" spielt Nicole Kidman (49) eine Mutter, die ihren indischen Adoptivsohn auf der Suche nach seinen leiblichen Eltern unterstützt. Nun offenbarte sie: Der Film ist ein Liebesbeweis an ihre Adoptivkinder.

Nicole Kidman, Tom Cruise, Isabella Cruise und Connor Cruise 1996
Uwe Kuessner / Newspix / ActionPress
Nicole Kidman, Tom Cruise, Isabella Cruise und Connor Cruise 1996

Nach ihrer Scheidung von Tom Cruise (54) im Jahr 2001 blieben die gemeinsam adoptierten Kinder Isabella (23) und Connor (21) bei dem Mission Impossible-Darsteller. Nachdem lange gerätselt wurde, wie das Verhältnis der mittlerweile vierfachen Mutter zu Isabella und Connor ist, sagte die Actrice nun in einem Interview mit dem Town&Country Magazin: "Ich kann jetzt sehen, dass der Film für mich wichtig ist, weil ich eine Mutter mit adoptierten Kindern bin. (...) Dieser Film ist ein Liebesbrief an meine Kinder." Ihre Rolle sei zutiefst mütterlich und voller bedingungsloser Liebe. "Ich fühle das auch für meine Kinder, die adoptiert sind. Es geht um nichts anderes als 'ich wollte dich'. Das ist tief und persönlich, und was immer deine Reise ist, ich bin hier, um dich zu lieben und zu unterstützen."

Nicole Kidman bei der Premiere von 'Lion'
VALERIE MACON/AFP/Getty Images
Nicole Kidman bei der Premiere von 'Lion'

Mittlerweile ist Nicole seit zehn Jahren glücklich mit Keith Urban (49) verheiratet. Auch ihre beiden gemeinsamen Mädchen Sunday Rose (8) und Faith Margaret (5) können sich auf den Rückhalt und die Liebe ihrer Eltern verlassen.

Nicole Kidman mit ihrem Mann Keith Urban und ihren Kindern Sunday Rose und Faith Margaret
ADAM NEMSER/ Startraks Photo
Nicole Kidman mit ihrem Mann Keith Urban und ihren Kindern Sunday Rose und Faith Margaret

Bis Frühjahr 2017 müssen sich die deutschen Fans noch gedulden, dann startet "Lion" in den Kinos. Schaut hier vorab schon mal den Trailer: