Alle nutzen sie Instagram: die Kardashians, Sophia Thomalla (27), Rocco Stark (30) – Promis weltweit eben. Jetzt wurde auch Barbara Schöneberger (42) vom Social-Media-Fieber gepackt. Wird die schöne Moderatorin jetzt etwa die nächste Selfie-Queen?

Barbara Schöneberger mit Duckface bei einer Universal-Gala
Clemens Bilan / Getty Images
Barbara Schöneberger mit Duckface bei einer Universal-Gala

"Es kam so dazu, dass ich dachte: 'Jetzt ist es dann irgendwann nicht mehr cool, es nicht zu haben.' Und dann dachte ich, jetzt probier ich es mal", offenbart Barbara bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads 2016 in Berlin gegenüber Promiflash. Fast 19.000 Follower hat sie innerhalb der vergangenen fünf Wochen gesammelt, wird es aber wohl trotzdem nicht mit dem Posten übertreiben. Außerdem stellt die 42-Jährige nämlich klar: "Ich finde es lustig, aber ähm... es hat mein Leben noch nicht schöner gemacht." Trotzdem toll für die Fans, immer mal wieder einen kleinen Einblick zu bekommen. Auch wenn die Moderatorin noch vor Kurzem klar stellte, Social Media ganz und gar nicht zu brauchen.

Barbara Schöneberger bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads 2016 in Berlin
Patrick Hoffmann/WENN.com
Barbara Schöneberger bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads 2016 in Berlin

Vielleicht findet Barbara aber jetzt noch so großen Gefallen an der Fotoplattform, dass es sie als Nächstes sogar zu Snapchat zieht. Die Video-App hat Instagram nämlich mittlerweile schon ganz schön den Rang abgelaufen.

Barbara Schöneberger
Mathis Wienand/Getty Images
Barbara Schöneberger

Hier könnt ihr euch das Interview mit der Kultblondine noch einmal anschauen: