Im Januar 2017 wird Donald Trump (70) als 45. Präsident der USA ins Weiße Haus einziehen. Seine Frau Melania wird ihm jedoch erst Monate später nach Washington folgen. Sie will mit Sohn Barron in New York bleiben, bis der sein Schuljahr beendet hat.

Donald, Melania und Barron Trump in New York
ActionPress
Donald, Melania und Barron Trump in New York

Die zukünftige First Lady Melania Trump und Sohn Barron werden das Weiße Haus wohl erst im Juni beziehen – das melden mehrere US-Medien. Wie die Washington Post berichtet, habe Donald Trump das inzwischen bestätigt: "Sehr bald, wenn er mit der Schule fertig ist", kämen Melania und Barron zu ihm ins Weiße Haus, sagte der designierte US-Präsident Reportern. Aktuell besucht Barron Trump eine Privatschule in New York. Aus diesem Umfeld wollen die Eltern ihn nicht herausreißen, verriet ein Insider.

Melania und Sohn Barron Trump in New York
Splash News
Melania und Sohn Barron Trump in New York

"Melania steht Barron extrem nahe und sie sind sich seit der Präsidentschaftskampagne noch näher", verriet eine andere Quelle. Nach dieser kraftraubenden Zeit solle der zehnjährige Barron mehr Ruhe haben und in seiner gewohnten Schule bleiben. Im September 2015 hatte Melania Trump offenbart, dass sie ihre Hauptrolle als Mutter sehe: "Mein Mann reist die ganze Zeit und Barron braucht ein Elternteil bei sich, also bleibe ich bei ihm."

Donald, Melania und Barron Trump in New York
Splash News
Donald, Melania und Barron Trump in New York

Formell ist die First Lady die offizielle Gastgeberin des Weißen Hauses – eine Tradition, mit der die Trumps nun brechen. Zumindest für einige Monate, bis ihr jüngster Sohn sein Schuljahr beendet hat.

Noch ist Barack Obama (55) US-Präsident – schaut euch im Videoclip an, mit welcher Star Wars-Figur er und seine Frau Michelle (52) tanzen!