Im August dieses Jahres musste Popsternchen Selena Gomez (24) ihre "Revival"-Welttournee wegen Lupus-Erkrankung, schweren Angststörungen und Depressionen vorzeitig abbrechen. Im Oktober dann der nächste Schock für ihre Fans: Nach einem öffentlichen Auftritt, bei dem sie besonders durch ihre zerbrechliche Statur Aufsehen erregt hatte, wurde Selena erneut in eine Klinik gebracht. Wie geht es ihr jetzt, nach mehreren Wochen in medizinischer Behandlung? Am Sonntagabend zeigte sich die Sängerin bei den American Music Awards in Los Angeles erstmals seit ihren Klinikaufenthalten wieder auf dem Roten Teppich.

Selena Gomez am Brisbane Airport
Jono Searle / Newspix / ActionPress
Selena Gomez am Brisbane Airport

Gegenüber dem Magazin Elle gab sie nach ihrer Genesung ihr erstes öffentliches Interview. "Ich bin schrecklich diszipliniert", gestand die 24-Jährige. Oft neige sie dazu, sich zu übernehmen, ohne auf sich oder ihren Körper zu achten. Doch nun habe der ehemalige Kinder-Star Beschäftigungen gefunden, die ihm zukünftig helfen sollen, die eigene Mitte zu finden. Zusammen mit ihrer Personal Trainerin Amy Rosoff Davis habe Selena beispielsweise folgende Hilfsmittel für sich entdeckt: "Ich mache Pilates und habe ein 'Schweiß-Bett', das aussieht wie ein Burrito. Darin wickele ich mich ein und schwitze 45 Minuten. Es sind kleine Dinge, die mich gesund halten und meine Konzentration stärken." Zur Info: Das sogenannte "Schweiß-Bett" sorgt dafür, dass das Gift aus den Poren gesaugt wird und der Körper sich wie in einer Sauna entspannt. Ein Ausgleich zwischen Entspannung und Arbeit ist der Sängerin jetzt besonders wichtig.

Selena Gomez bei einem Konzert in Los Angeles
Kevin Winter/Getty Images
Selena Gomez bei einem Konzert in Los Angeles

Amy Rosoff Davis treibt Selena an und unterstützt sie, sich für kommende Touren vorzubereiten. Selena erklärt: "Amy ist immer mit mir unterwegs, was wunderbar ist, da sie diese Art von Person ist, die mich zurechtweist, wenn ich mal wieder so 'Ich fühle mich gerade nicht danach' bin. Sie ist der Typ Mensch, der dann sagt 'Nein, du stehst jetzt auf und trainierst'."

Selena Gomez, Pop-Sternchen
WENN
Selena Gomez, Pop-Sternchen

Außerdem möchte sich die 24-Jährige nicht länger von ihrem früheren Beauty-Wahn unter Druck setzen lassen – auch mal ungeschminkt bleiben und nicht täglich ihre Haare stylen. Klingt ganz danach, als habe Selena einen Weg gefunden, sich aus ihrer emotionalen Spirale zu befreien und mit ihrer Krankheit zu leben. Doch was glaubt ihr – ist sie auf einen guten Weg? Stimmt jetzt ab!

Im folgenden Video könnt ihr euch die Highlights der AMAs noch einmal anschauen.

Glaubt ihr, Selena Gomez hat sich aus ihrem emotionalen Tief befreit?

  • Ich glaube, dass sie auf einem guten Weg ist.
  • Ich glaube, dass besonders sie als Person im Rampenlicht einen erneuten Rückfall bekommen wird.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.104 Ich glaube, dass sie auf einem guten Weg ist.

  • 273 Ich glaube, dass besonders sie als Person im Rampenlicht einen erneuten Rückfall bekommen wird.