Vor knapp zwei Jahren sind die Schauspielerin Zoe Saldana (38) und ihr Mann Marco Perego (37) Eltern von Zwillingen geworden. Die Jungs Bowie Ezio und Cy Aridio machen seitdem das Leben der beiden bunter und aufregender. In einem Interview kam die Star Trek-Darstellerin jetzt gar nicht mehr raus aus dem Schwärmen über ihr Dasein als Zwillingsmama.

Die gemeinsamen Zwillinge Bowie Ezio und Cy Aridio von Zoe Saldanas & Marco Perego
Instagram / pirateyadimar
Die gemeinsamen Zwillinge Bowie Ezio und Cy Aridio von Zoe Saldanas & Marco Perego

Im Gespräch mit der LA Confidential erzählte Zoe von ihrem Alltag mit den süßen Knirpsen: "Ich dachte, es würde mich langsamer machen, aber das hat es nicht. Ich habe nun all diese Energie für so viele Dinge, die ich tun möchte. Es ist fantastisch, Zwillinge zu haben. Die Ehefrau des Künstlers verriet aber auch, dass sie zwei Kinder nicht erwartet hätte: "Dies ist etwas, dass wir bestimmt nicht geplant haben. Wir wollten eine Familie gründen, aber mit zwei Babys auf einen Schlag gesegnet zu sein, ist großartig." Die brünette Schönheit genießt jede einzelne Sekunde in ihrem Männerhaushalt: "Jetzt habe ich diese drei Gentlemen, mit denen ich zusammen lebe und die einfach Mowglis sind: wild und super verspielt und spontan. Ich bin angespornt, Schritt zu halten." Die Zwillinge sind aber auch einfach zuckersüß und scheinen Zoe mit Stolz und Glück zu erfüllen.

Zoe Saldanas Zwillinge Bowie Ezio und Cy Aridio in Kostümen
Instagram / zoesaldana
Zoe Saldanas Zwillinge Bowie Ezio und Cy Aridio in Kostümen

Seit 2013 sind Zoe und ihr Marco Perego verheiratet. Das Geheimnis einer guten und glücklichen Ehe liege, so die Aktrice, liegt im gemeinsamen Planen und bedingungsloser Unterstützung seines Partners in allen Lebenslagen.

Zoe Saldanas mit ihrem Mann Marco Perego und den gemeinsamen Zwillinge Bowie Ezio und Cy Aridio
Instagram / zoesaldana
Zoe Saldanas mit ihrem Mann Marco Perego und den gemeinsamen Zwillinge Bowie Ezio und Cy Aridio

Mehr zu ganz anderen und schon viel älteren Zwillingen könnt ihr hier im Clip erfahren: