Flo und Andy waren wohl eines der bekanntesten Liebespaare in über 20 Jahren GZSZ. Von 1995 bis 2000 war der blonde Serienliebling Raphael Schneider (46) fester Bestandteil des Soap-Hauptcastes und spielte sich in seiner Rolle des charmanten Andy Lehmann in die Herzen der Serien-Fans. Dann folgte der dramatische Ausstieg: In den Armen seiner TV-Liebe Flo starb er infolge einer Vergiftung. Doch was geschah nach dem Serienausstieg?

Raphael Schneider, Musiker
Facebook / --
Raphael Schneider, Musiker

Ursprünglich plante der gebürtige Dortmunder den GZSZ-Ausstieg, um sich komplett seiner Musik zu widmen. Mit seiner Band "Private Life" wollte Raphael durchstarten, doch im Sommer 2000 verstarb sein Vater, was ihn komplett aus der Bahn riss. In den Folgejahren zog sich der ehemalige Soap-Star aus der Öffentlichkeit zurück. Ein kleines musikalisches Comeback gab es, als er im TV-Film "Heimliche Küsse – Verliebt in ein Sex-Symbol" auftrat, bei dem die Band im Mittelpunkt stand. Auftritte in den Serien Marienhof, "Nikola" und "Unser Charly" schlossen sich an. Seit 2006 widmete er sich zunehmend dem Theater, spielte unter anderem im Musical "Cabaret". Auch optisch hat sich Raphael verändert. Leicht ergraut und mit Vollbart ist nichts mehr von dem blonden Jüngling zu sehen.

Raphael Schneider, Schauspieler
Facebook / --
Raphael Schneider, Schauspieler

Zu Hause ist der Wahlberliner in Kreuzberg. Eine Rückkehr zu GZSZ ist nach dem Serientod eher unwahrscheinlich, doch eine Rückkehr in die Fernsehlandschaft ist nicht komplett ausgeschlossen.

Raphael Schneider, Ex-GZSZ-Star
Facebook / --
Raphael Schneider, Ex-GZSZ-Star

Während seiner GZSZ-Zeit spielte Raphael unter anderem an der Seite von Daniel Fehlow (41). Was der kürzlich im Promiflash-Interview über seine Beziehung zu Jessica Ginkel (36) erzählte, könnt ihr euch hier anschauen: